Hobby & Freizeit Praxistipps

Zeichnen lernen: Das brauchen Sie zum Start

Lesezeit: 2 Minuten Wollten Sie schon immer zeichnen lernen? Waren Sie schon in einem Laden für Künstlerbedarf, um sich auszustatten? Sollte das noch vor Ihnen liegen, sollten Sie sich vorher überlegen, was Sie brauchen. Sie lassen sonst ein kleines Vermögen im Laden. Dabei brauchen Sie für dieses Hobby nur wenige Dinge wirklich.

2 min Lesezeit
Zeichnen lernen: Das brauchen Sie zum Start

Zeichnen lernen: Das brauchen Sie zum Start

Lesezeit: 2 Minuten

Zeichnen ist nicht teuer und beschenkt Sie reich

Zeichnen ist ein günstiges Hobby, denn Sie brauchen nur wenige Dinge dafür. Doch wenn Sie die Begeisterung gepackt hat, werden Sie die Welt mit anderen Augen sehen. Und Sie werden nie wieder Langeweile verspüren. Jede Minute Wartezeit können Sie damit nutzen, an jedem Ort der Welt.

  • Papier oder Skizzenblock
  • 2-3 Bleistifte mit unterschiedlichem Härtegrad
  • Holz-Buntstifte, wenn es farbig zeichnen möchte
  • weicher Radiergummi
  • Spitzer

Tipps, wie Sie mit dem Skizzenblock arbeiten, finden Sie in meinem Artikel „Zeichnen lernen: So wecken Sie die Lust bei Ihrem Kind„.

Ein Skizzenblock als Arbeitsplatz

Skizzenblöcke gibt es in allen Größen: vom Handtaschenformat bis zur Plakatgröße. Sie sollten beide Varianten haben. Ein kleiner Block dient Ihnen, egal wo Sie auf ein Motiv stoßen. Ein übergroßer Skizzenblock ermuntert zu einem beherzten Strich. Welches Format Sie anspricht, entscheiden Sie aus dem Bauch: ob rechteckig oder quadratisch.

Eine Spiralbindung ist praktisch, weil Sie die Seiten nach hinten umklappen können. So können Sie auch ohne Tisch zeichnen. Dickere Papierqualität verzeiht es Ihnen, wenn Sie viel Radieren.

Welcher Bleistift wofür

Bleistifte gibt es in verschiedenen Härtegraden für verschiedene Zwecke. Buchstaben-Ziffernkombinationen zeigen den Härtegrad.

  • HB und F – mittlerer Härtegrad, geeignet zum Schreiben
  • 2B – eignet sich sehr gut zum Zeichnen
  • 4B bis 9B – sehr weich, je höher die Zahl, desto näher ist die Optik an der Kohlezeichnung. Große Wirkung, verschmiert allerdings leicht.

Bleistifte gibt es in Sortiment-Boxen mit 12 oder mehr Stiften. Diese wirken zwar professionell. Jedoch genügen zum Zeichnen Bleistifte in 2 oder 3 verschiedenen Härtegraden.

Ich selbst habe mich vor Jahren von einer Box mit 12 Bleistiften locken lassen. Kleiner geworden sind darin nur die mit Härtegraden 2B, 4B, 5B und 8B bzw. habe ich diese zwischenzeitlich nachgekauft. Während die Stifte H bis 5H fast noch im Originalzustand sind.

Bildnachweis: Olesia Bilkei / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: