Hobby & Freizeit Praxistipps

Welche Trauersprüche für Beileidskarten sind die Richtigen?

Lesezeit: 2 Minuten Trauersprüche für Beileidskarten gibt es unzählige. Den richtigen Spruch zu finden, ist eine schwere Aufgabe. Schließlich ist jeder Trauerfall individuell und erfordert Feingefühl in der Wortwahl. Alternativ zu Trauersprüchen gibt es auch noch Trauergedichte. Anhand einer kleinen Auswahl fällt es Ihnen vielleicht leichter, den richtigen Spruch zu finden.

2 min Lesezeit
Welche Trauersprüche für Beileidskarten sind die Richtigen?

Welche Trauersprüche für Beileidskarten sind die Richtigen?

Lesezeit: 2 Minuten

Einen geliebten Menschen zu verlieren ist sehr schmerzhaft und für viele schwer zu überwinden. Besonders am Anfang, wenn das Ereignis noch ganz frisch ist und der Schock tief sitzt, benötigen viele Menschen Hilfe, um ihren Alltag weiterhin zu bewältigen. Trost durch Freunde, Bekannte oder die Familie kann den Betroffenen helfen zu merken, dass sie in dieser schweren Zeit nicht alleine sind.

Geben Sie Beileidskarten immer eine persönliche Note

Falls Sie in Ihrem Umfeld eine Person haben, die einen Menschen verloren hat, haben Sie sich sicher schon überlegt, eine Beileidskarte zu schreiben. Teilweise ist es jedoch gar nicht so leicht, die richtigen Worte zu finden, und der Person Trost zu spenden. Trost wird häufig als etwas Persönliches empfunden, weshalb es kein Patentrezept für die richtige Beileidskarte gibt. Trauersprüche auf einer Beileidskarte können die eigenen Worte unterstützen und sollten daher gut gewählt sein. Beileidskarten sollten jedoch auch immer etwas Persönliches enthalten und nicht nur einen Spruch.

Unzählige Trauersprüche für Beileidskarten gibt es, weshalb es nicht einfach ist, sich für einen zu entscheiden. Passen Sie Ihren Trauerspruch Ihrem persönlichen Text an und wählen Sie den aus, der am besten zu der Person und zur Situation passt. Taktgefühl und der richtige Ton sind dabei gefragt.

Eine Auswahl an Trauersprüchen für Beileidskarten

Eine Übersicht über verschiedene Trauersprüche hilft Ihnen vielleicht, den richtigen für Ihre Beileidskarte zu finden.

Je schöner und voller die Erinnerung,
desto schwerer ist die Trennung.
Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in stille Freude.
Man trägt das vergangene Schöne
wie ein kostbares Geschenk in sich.
-Dietrich Bonhoeffer-

Der Glaube gibt uns Kraft,
tapfer zu tragen,
was wir nicht ändern können,
und Enttäuschungen und Sorgen gelassen auf uns zu nehmen,
ohne je die Hoffnung zu verlieren.
-Martin Luther King-

Auf den Flügeln der Zeit fliegt die Traurigkeit dahin.
– Jean de La Fontaine –

Die Bande der Liebe werden mit dem Tod nicht durchgeschnitten.
– Thomas Mann –

Was man tief in seinem Herzen besitzt,
kann man nicht durch den Tod verlieren.
– Joh. Wolfgang v. Goethe –

Weitere Trauersprüche für Beileidskarten finden Sie in diesem Artikel.

Alternativ können Sie statt eines Spruchs auch ein Trauergedicht auf Ihre Beileidskarte schreiben

Dreifach ist der Schritt der Zeit:
Zögernd kommt die Zukunft hergezogen,
pfeilschnell ist das Jetzt verflogen,
ewig still ist die Vergangenheit.
– Friedrich von Schiller –

Sei stark in deinem Schmerz
und trage still das Leid.
Du findest wieder Frieden.
Alles zu seiner Zeit.
-K. Schlling-

Steh weinend nicht an meinem Grab,
ich lieg nicht hier in tiefem Schlaf.
Ich bin der Wind, der immer weht,
ich bin Brillantgefunkel im Schnee.

Ich bin die Sonne auf reifem Feld,
ich bin im Herbst der Regen mild.
Und wachst du auf in stiller Früh,
flattre als Vogel ich in die Höh,
zieh stumme, weite Kreise.

Nachts bin ich der weiche Sternenglanz.
Steh weinend nicht an meinem Grab,
ich lieg nicht hier, weil ich nie starb.
– unbekannt –

Bildnachweis: blickpixel / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: