Homöopathie Praxistipps

Welche homöopathischen Mittel helfen bei Verstopfung? Von Alumina bis Nitricum acidum

Lesezeit: 2 Minuten Wer keine Relaxantien (Abführmittel) nehmen möchte und seine Beschwerden dauerhaft loswerden will, findet bei der Homöopathie häufig Hilfe. Die richtigen homöopathischen Mittel können eine Verstopfung dauerhaft heilen und machen weitere Arzneigaben unnötig. Welche Mittel können helfen?

2 min Lesezeit

Welche homöopathischen Mittel helfen bei Verstopfung? Von Alumina bis Nitricum acidum

Lesezeit: 2 Minuten

Je nach Ursache und Typ können verschiedene homöopathische Mittel gegen Verstopfung helfen. Hier lernen Sie einige dieser Mittel kennen. Über die Mittel Opium und Ambra grisea lesen Sie im Beitrag Homöopathie bei Verstopfung: Wann helfen Opium und Ambra grisea.

Alumina bei Verstopfung

Alumina ist ganz typisch für die Trockenheit. Trockene Haut, trockener Stuhl, trockene Schleimhäute aber auch Trockenheit auf einer psychischen Ebene können beobachtet werden. Verstopfung bedingt durch zu viele Fertig-Nahrungsmittel (Konservierungsstoffe) kann durch Alumina geheilt werden. Alumina Patienten zeigen manchmal eine Verzögerte Reaktion (z. B. auf Schmerzen)und bekommen häufig einen elektrostatischen "Schlag", wenn Sie etwas berühren. Potenzen: C12-C30.

Nux vomica bei Verstopfung

Nux vomica ist das Mittel für gestresste Manager, die außerdem noch zu viel Kaffee, Alkohol und reichhaltiges Essen zu sich nehmen. Sie sind extrem nervös, haben aber dennoch häufig Verstopfung. Sehr gewissenhaft und pingelig, tyrannisieren Sie manchmal ihre Angestellten oder Familienangehörigen. Potenzen: C6 – C12.

Arsenicum album bei Verstopfung

Arsen-Menschen sind sehr pingelig – sie mögen es gerne sauber. Vor allem weil sie sich vor ansteckenden Krankheiten fürchten. Aber auch vor anderen Krankheiten und dem Tod haben sie große Angst. Diese Patienten klammern sich gerne an Personen, die ihnen Sicherheit bieten können und sind ungern alleine. Potenzen: C12 – C30.

Nitricum acidum bei Verstopfung

Nitricum acidum – Patienten haben Risse am Anus, was die Verstopfung verschlimmert und umgekehrt. Risse am Anus machen sich durch heftige Schmerzen beim Stuhlabsetzen bemerkbar. Ein weiterer Hinweis auf diese Arznei ist die große Schwäche, die mit einem zuweilen verbitterten Gemüt einher gehen kann. Auch kann die Angst vor engen oder geschlossenen Räumen ein wichtiger Punkt in der Anamnese sein. Potenzen: C12 – C30.

Fazit: Wer seinem Darm auf die Sprünge helfen will muss sich bei chronischen Fällen sicherlich auch mit der psychischen Komponente der Verstopfung auseinandersetzen. Was geschah in der analen Phase, welche ungelösten Probleme gibt es aus dieser Zeit? Warum gibt es ein Problem mit dem "Abgeben"? Zudem können naturheilkundliche Mittel wie geschrotete Leinsamen die Darmpassage beschleunigen. Auch das morgendliche Müsli und reichliches Trinken haben schon vielen geholfen.

Buchempfehlung

Der homöopathische Arzt Didier Grandgeorge gibt in seinem Werk: "Das Kinder-Homöopathie-Handbuch" hervorragende Tipps und Beschreibungen für homöopathische Praktiker.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: