Familie Praxistipps

Sportarten für Schwangere: welche eignen sich am besten?

Lesezeit: 1 Minute Viele Frauen wollen sich auch während ihrer Schwangerschaft körperlich betätigen, um fit zu bleiben oder um einige Körperregionen auf die bevorstehende Geburt vorzubereiten. Welche Sportarten für Schwangere - zumindest für die meisten - unbedenklich sind, lesen Sie hier.

1 min Lesezeit
Sportarten für Schwangere: welche eignen sich am besten?

Autor:

Sportarten für Schwangere: welche eignen sich am besten?

Lesezeit: 1 Minute

Dass man in der Schwangerschaft zunimmt, weiß jeder. Aber nicht jede Frau ist gewillt, dass man ihr die Heißhungerattacken auf Süßes oder Herzhaftes nicht nur am Bauch, sondern am gesamten Körper ansieht. Manche Frauen wollen auch relativ zügig nach der Entbindung wieder ihr Wunschgewicht erreichen und deshalb versuchen sie bereits in der Schwangerschaft sportlich und fit bleiben.

Welche Beweggründe es auch sind, aktiv mit Babybauch zu sein, ist nichts Verwerfliches, solange die Sportart für das Neugeborene nicht gefährlich ist. Reiten zum Beispiel ist bedenklich, weil die Gefahr eines Sturzes auf den Babybauch zu groß wäre. Auch Ausdauer- und Kraftsport ist wenig ratsam, weil es einfach zu sehr an den Kräften der Schwangeren zehrt.

Die besten Sportarten für Schwangere

Aqua-Aerobic und Schwimmen sind tolle Sportarten für Schwangere, denn sie sind schonend für die Gelenke, halten fit, sind wenig anstrengend und das Beste: Der Bauch ist im Wasser plötzlich federleicht. Deshalb ist Wassersport dieser Art sogar noch machbar, wenn der Entbindungstermin in greifbare Nähe gerückt ist.

Auch Walken ist super für Schwangere, denn es ist zum einen nicht so anstrengend wie Joggen und auch wesentlich gelenkschonender. Weiterhin ist regelmäßiges schnelles Gehen an der frischen Luft gut für die Atemwege und Abwehrkräfte.

Schwangerschaftsgymnastik empfiehlt sich ebenfalls, genauso wie diverse andere Kurse, die für Schwangere ausgelegt sind. Beispielsweise bieten einige Studios Yoga für Gebärende. Die Übungen, die durchgeführt werden, sind speziell darauf ausgelegt, dass sie auch mit kugelrundem Bauch noch ausgeführt werden und trainieren vor allem die Körperstellen, die während der Schwangerschaft, wie beispielsweise der Rücken, und bei der Geburt besonders zum Einsatz kommen, so zum Beispiel die Beckenbodenmuskulatur.

Auch Schwangere können sich während der neun Monate durchaus weiter fit halten, wenn sie ihre Sportart nur ihrem „Umstand“ anpassen!

Bildnachweis: kristall / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):