Computer Praxistipps

So klappt die Systemwiederherstellung unter Windows XP

Lesezeit: 2 Minuten Die Systemwiederherstellung XP ist ein praktisches Feature, mit dem der Computer auf einen Zeitpunkt zurückgesetzt werden kann, bevor kürzlich installierte Programme Probleme verursacht haben. Dies kommt besonders dann zum Einsatz, wenn das Problem durch eine Deinstallation nicht behoben werden konnte. Lesen Sie mehr dazu im folgenden Artikel.

2 min Lesezeit

So klappt die Systemwiederherstellung unter Windows XP

Lesezeit: 2 Minuten

Hier erfahren Sie, wie Sie die Systemwiederherstellung
unter Windows XP durchführen. Dies kann über den Desktop oder über den abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung geschehen. Systemdateien werden zurückgesetzt, wobei persönliche Dateien unangetastet bleiben.

Vorbereitung der Systemwiederherstellung bei XP

Die Systemwiederherstellung bei XP kann durchaus ohne vorherige Maßnahmen erfolgen. Automatisch festgelegte Systemprüfpunkte enthalten eine Schattenkopie der Metadaten des Betriebssystems. Da diese schreibgeschützt sind, werden spätere, unliebsame Änderungen bei der Zurücksetzung aus dem System gelöscht. Jedoch kann es von Vorteil sein, manuell einen Zeitpunkt zur Wiederherstellung festzulegen.

Der Wiederherstellungspunkt kann zum Beispiel vor der Installation eines Programms gesetzt werden. Treten danach Probleme auf, werden nur Änderungen nach diesem Punkt bei der Systemwiederherstellung unter XP gelöscht. Auch ein vollständiges Systemabbild auf einem anderen Speichermedium kann zur Systemwiederherstellung bei XP genutzt werden.

Das Systemabbild umfasst nicht nur die Metadaten des Betriebssystems, sondern auch persönliche Dateien.

Einsatzbereich der Systemwiederherstellung bei Windows XP

Die Systemwiederherstellung muss von Programmen zur Datenrettung unterschieden werden. Bei der Datenrettung haben Sie das Ziel, persönliche Dateien wie Musik, Dokumente oder Bilder wiederherzustellen. Die Systemwiederherstellung hilft Ihnen dabei nicht weiter. 

Dies hat aber auch seine Vorteile. Bei der Zurücksetzung auf einen früheren Zeitpunkt können Sie sämtliche Spuren des schädlichen Programms aus dem System löschen. Dateien aus dem Ordner "Eigene Dateien" werden davon nicht berührt. Somit müssen Sie vorher keine Sicherungskopie neuerer persönlicher Dateien machen.

Die Systemwiederherstellung bei XP durchführen

Um die Systemwiederherstellung durchzuführen, müssen Sie mit einem Benutzerkonto mit Administratorrechten angemeldet sein. Speichern und schließen Sie vor der Durchführung alle offenen Programme. Es gibt zwei Möglichkeiten, die Systemwiederherstellung bei XP zu nutzen. Sie kann über den Desktop laufen oder im abgesicherten Modus.

Systemwiederherstellung über den Desktop

Wenn der Computer trotz Problemen noch einsatzbereit ist, so ist die Systemwiederherstellung schnell gemacht.

  • Im Startmenü gehen Sie über "Zubehör" zu "Systemprogramme" und wählen den Menüpunkt "Systemwiederherstellung".
  • Im Dialogfenster können Sie zwischen den Aktionen "Computer zu einem früheren Zeitpunkt wiederherstellen" und "Einen Wiederherstellungspunkt erstellen" wählen. Der zweite Punkt findet in der bereits beschrieben Vorbereitung Anwendung.
  • Für die Systemwiederherstellung wählen Sie nun "Computer zu einem früheren Zeitpunkt wiederherstellen".
  • Sie können aus dem Kalender ein fett markiertes Datum auswählen, welches einen Systemprüfpunkt beschreibt. Hier sollten Sie darauf achten, dass das Datum vor Installation des schädlichen Programms liegt.
  • Wenn Sie vorsorglich einen Wiederherstellungspunkt erzeugt haben, können Sie den gewünschten Zeitpunkt aus der rechten Liste auswählen.
  • Klicken Sie auf weiter und bestätigen Sie Ihre Auswahl.

Der Computer startet automatisch neu. Die Systemwiederherstellung unter XP kann einige Minuten dauern. Danach sollten alle Probleme behoben sein.

Systemwiederherstellung im abgesicherten Modus

Beim Neustart des Computers drücken Sie die Taste F8 und wählen Sie per Pfeiltasten "abgesicherter Modus mit Eingabeaufforderung." Wählen Sie, falls dies erscheint, Ihr gewünschtes Betriebssystem aus (zum Beispiel: Windows XP Professional). Nun erfolgt die Anmeldung als Administrator.

Eine Eingabeaufforderung erscheint. Geben Sie "%systemroot%system32restorerstrui.exe" ein und bestätigen Sie dies mit der Eingabetaste. Die folgenden Anweisungen entsprechen der vorgestellten Systemwiederherstellung über den Desktop. Nach dem Neustart ist Ihr PC wieder einsatzbereit.

Mehr zu dem Thema Systemwiederherstellung bei XP finden Sie in Systemwiederherstellung unter Windows XP!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: