Praxistipps Reisen

So gelingt ein Urlaub ohne Stress

Lesezeit: 2 Minuten Viele überfordern sich im Urlaub und haben zu hohe Erwartungen. Kennen Sie das? Planen Sie jetzt Ihren Urlaub ohne Stress. Hier einige Tipps und Anregungen für Sie. Damit Sie in den 'schönsten Wochen des Jahres' wirklich entspannen können.

2 min Lesezeit

So gelingt ein Urlaub ohne Stress

Lesezeit: 2 Minuten

Freuen Sie sich auch schon auf Ihren Urlaub? Die Vorfreude auf den Urlaub ist bei den meisten Menschen groß. Doch mit Beginn des Urlaubs geht der Stress los. Statt sich zu erholen, beginnen viele Menschen Ihren Urlaub mit Stress, weil sie sich zuviel vornehmen, zu hohe Erwartungen haben und falsche Entspannungsstrategien anwenden.

Zudem werden viele Menschen zu Beginn des Urlaubs krank: Kopfschmerz und Mattigkeit stellen sich ein, weil sie im Alltag Daueranspannungen ausgesetzt sind.

Vor dem Urlaub
Sie sollten mit Ihrem Partner und den Kindern gemeinsam den Urlaub planen, damit im Urlaub kein Frust aufkommt. Jeder sollte seine Wünsche und Bedürfnisse für den gemeinsamen Urlaub äußern, damit es im Urlaub nicht zu Streit und Stress kommt.

Stressfaktoren ausschalten im Urlaub

  • Gerade im Urlaub sind Ehepaare sich näher. Daher kommt es häufig zu Streitigkeiten und damit zu Stress. Sie können auch im Urlaub getrennt voneinander etwas unternehmen. Der Familienvater kann auch mit den Kindern alleine etwas unternehmen, wenn er im Alltag weniger Zeit für seine Kinder hat. So entlastet er seine Frau, die Kinder freuen sich, und die Frau kann für sich etwas unternehmen. So vermeiden Sie Stress.
  • Wenn Sie sich häufiger im Urlaub streiten, verabreden Sie Unstimmigkeiten nach dem Urlaub zu klären. Nehmen Sie sich Zeit füreinander. Was bewegt Ihren Partner?  
  • Im Urlaub Ausgleich zum Alltag schaffen, um Stress abzubauen: Wer im Alltag viel sitzt, sollte sich im Urlaub bewegen; wer viel Kontakte hat, sollte im Urlaub für Ruhe sorgen.
  • Fahren Sie mehrmals im Jahr in den Urlaub, um richtig abschalten zu können, damit der Körper nicht zu lange Dauerstress ausgesetzt ist.
  • Machen Sie mindestens 14 Tage Urlaub, da der Körper sich erst nach ca. 10 – 11 Tagen von Alltag auf Erholung umstellen kann.
  • Verplanen Sie nicht jeden Tag im Urlaub: kein straffes Tagesprogramm, sondern auch mal Nichtstun.
  • Regelmäßig E-mails abrufen und Telefonieren sollten Sie vermeiden, Sie verhindern damit wirkliche Entspannung.
  • Regelmäßige Bewegung tut gut: mäßig, aber nicht ständig leistungsorientiert
  • Den Augenblick bewusst wahrnehmen: Hören Sie auf Vogelgezwitscher, beobachten Sie eine Wolke und die Natur, die Sie umgibt.
  • Lassen Sie sich auf den Tag ein und tun etwas Spontanes, Verrücktes, erfüllen Sie sich einen Wunsch.
  • Nehmen Sie sich Zeit zum Lesen, Spazieren gehen, Schreiben Sie Tagebuch und genießen Sie gutes Essen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: