Lebensberatung Praxistipps

Selbstsicherer werden – Selbstsicherheit gewinnen

Lesezeit: 2 Minuten Ein gutes Selbstbewusstsein ist im Leben von Vorteil. Wer über genug Selbstsicherheit verfügt, hat es in vielen Lebenssituationen leichter und geht mit einem besseren Gefühl durch die Welt. Unser Selbstbewusstsein hängt im Wesentlichen davon ab, was wir selbst über uns denken. Selbstsicherheit ist also trainierbar bzw. erlernbar.

2 min Lesezeit
Selbstsicherer werden - Selbstsicherheit gewinnen

Selbstsicherer werden – Selbstsicherheit gewinnen

Lesezeit: 2 Minuten

Einfach zu mehr Selbstsicherheit

Selbstbewusst sein heißt sich seiner Stärken bewusst sein. Die gute Nachricht ist: Unser Selbstbewusstsein ist nicht angeboren, sondern nur erlernt. Damit ist es auch veränderbar. Wer Selbstsicherheit aufbauen möchte, muss lernen, sich und seine Umwelt realistisch wahrzunehmen.

Ein erster Schritt zu mehr Selbstsicherheit ist deshalb: Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit ganz bewusst auf Ihre Stärken. Vielleicht sind Sie kein großer Redner, aber dafür können Sie gut kochen. Überlegen Sie, was Sie gut können. Und seien Sie nicht zu bescheiden!

Fragen Sie auch Ihre Familie, Ihre Freunde, Ihre Kollegen. Und freuen Sie sich darüber, wie viele positive Seiten sie an Ihnen entdeckt haben. Lesen Sie sich diese Liste täglich durch und ergänzen Sie sie. Sie müssen sich Ihre Stärken immer wieder ins Gedächtnis rufen, damit es Ihnen zur Gewohnheit wird und Sie auch Ihre positiven Seiten sehen können.

Nehmen Sie sich selbst als Maßstab

Vergleichen Sie sich nicht mit anderen. Wenn Sie lange genug suchen, finden Sie immer Menschen, die in einem bestimmten Bereich etwas besser können. Solche Vergleiche sind nicht hilfreich für das eigene Selbstwertgefühl. Vergleichen Sie sich lieber mit sich selbst. Entwickeln Sie sich weiter und freuen Sie sich über Ihre Erfolge. Überlegen Sie sich, was Sie schon alles erreicht haben und worauf Sie stolz sein können.

Hören Sie auf, zu hadern

Beginnen Sie damit, auch Ihre vermeintlich negativen Eigenschaften zu akzeptieren. Je mehr Sie sich gegen Ihre negativen Eigenschaften wehren, sie verleugnen, sie unterdrücken und sich dafür bestrafen, desto stärker beschäftigen Sie sich mit ihnen, desto mehr Raum nehmen sie ein und desto mehr verderben sie Ihnen Ihre Laune.

Über welche „schlechten“ Eigenschaften wollen Sie sich in Zukunft nicht mehr ärgern?

Wer gegen sich kämpft, verliert Energie, und ein Zuviel an Selbstkritik führt zu geringer Selbstachtung. Stoppen Sie Ihren inneren Kritiker und schließen Sie Frieden mit sich selbst. Stärken Sie Ihre Stärken. Dann werden Sie viele Erfolgserlebnisse haben, mehr Anerkennung bekommen, sich besser fühlen und Sie tun ganz nebenbei noch etwas für Ihre Selbstsicherheit.

Bildnachweis: MartinLaugesen / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: