Computer Praxistipps

Worauf Sie beim Computerkauf achten sollten

Lesezeit: 2 Minuten Neben den Jugendlichen sind die Senioren die nächste große Gruppe der privaten Computernutzer. Oft haben die Senioren noch Berührungsängste zu der neuen Technologie. Doch gerade den Senioren können der Computer und das Internet einiges bieten. Immer mehr alltägliche Arbeiten lassen sich online erledigen und kommen so einer eingeschränkten Beweglichkeit entgegen. Was sind die Voraussetzungen dafür?

2 min Lesezeit

Worauf Sie beim Computerkauf achten sollten

Lesezeit: 2 Minuten

Computervoraussetzungen
Für die Internetanwendung reichen die einfachsten Computer schon aus. Hier können Sie Angebote (um 350 EUR) bereits nutzen. Auch gebrauchte Computer können Sinn machen, wenn sie aus einer verlässlichen Quelle stammen (Computershop, der auch gebrauchte Computer anbietet oder z.B. die Kinder oder Enkel, die sich ein neues Gerät anschaffen).

Worauf zu achten ist, ist, dass ein Computer bereits mit einem Betriebssystem versehen ist, sowie einem (oder zwei) Internet-Browsern. Ebenfalls sinnvoll ist ein Offline-Reader (z.B. Outlook).

Office Programme (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation) und Bildbearbeitung, sind ebenfalls nützlich. Jedoch sollte man hierbei bedenken, dass die gängigen Programme zumeist mit Lizenzgebühren belegt sind (später mehr).

Internetvoraussetzungen
Bei einem Computerneukauf kann man manchmal den Onlinezugang mit dazu kaufen und den Computer zu einem günstigeren Preis erhalten (Der Provider -Partner der ihnen den Online-Zugang stellt – sponsert Ihnen den Computer. Der Internetzugang ist dann in der Regel schon vorbereitet und startbereit. Einige schließen Ihnen den Computer sogar vor Ort an.)

Worauf sie jedoch achten sollten sind: USB 2.0 Steckplätze, ein DVD- / CD- Laufwerk (zum Lesen, möglichst sogar zum Brennen), eine Netzwerkkarte oder Netzwerk on Board, eine leistungsfähige Grafikkarte.

Peripheriegeräte
Legen sie weniger Wert auf den eigentlichen Computer als auf die Zusatzgeräte. Sicherlich sollte der Computer einen Prozessor mit hoher Taktzahl, möglichst viel RAM und eine große Festplatte enthalten. Für eine Internetanwendung reicht jedoch schon das kleinste System aus. Selbst 5 Jahre alte Computer reichen für diese Anwendung.

Achten Sie auf einen guten Monitor
Je nach Ihrer Sehkraft, lohnt es sich, einen recht großen Monitor zu besorgen. In Verbindung mit einer leistungsfähigen Grafikkarte, lassen sich sonst kleine Dinge groß und scharf darstellen. (Es lohnt sich zumeist, mehr in den Monitor als in den Computer zu investieren.)

Sofern der Monitor nicht schon ein Lautsprechersystem integriert hat, sollten Sie sich noch ein Lautsprechersystem zusätzlich holen. Die Lautsprecher im Computer sind zumeist nur für Systemklänge gedacht und haben nur einen mäßigen Klang.

Tastatur
Achten Sie ebenfalls auf eine für Sie angenehme Tastatur und Maus. Neben dem Standard gibt es noch ergonomische Ausführungen. Wenn Sie 10-Finger-Schreiben beherrschen, sehen Sie sich etwas genauer um bei den ergonomischen Tastaturen. Die Maus sollte Ihnen gut in der Hand liegen. Probieren Sie einmal verschiedene Mäuse aus. Für Linkshänder gibt es spezielle linke Mäuse (welche auch auf dem Computer so eingerichtet werden können).

Weitere Tipps rund um Ihren Computer lesen Sie hier:

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: