Computer Praxistipps

Passwortsicherheit: So merken Sie sich Ihre Passwörter

Lesezeit: 2 Minuten Bestimmt haben Sie auch außerhalb des Computers mit Passwörtern zu tun. Ob es eine Zugangskontrolle ist oder der PIN für den Geldautomat oder beim Einschalten des Handys. Oft sind es Zahlen, manchmal mit Buchstaben und Zeichen gemischt. Manche Passwörter kann man sich nicht aussuchen, andere schon. Wie kommt man zu einem recht sicheren Passwort, welches man sich auch merken kann?

2 min Lesezeit

Passwortsicherheit: So merken Sie sich Ihre Passwörter

Lesezeit: 2 Minuten

Passwörter in allen Lebensbereichen
Wie Sie bereits gemerkt haben, ist ein heutiges Leben ohne Passwörter nicht mehr möglich. Ob es nun der PIN für den Geldautomaten ist oder der Zugang zu einem Forum im Internet. Weil man sich einige Passwörter nicht aussuchen kann (z.B. PIN) kann man sie sich nicht so leicht merken. Sicherlich ist es möglich sich eine Eselsbrücke zu bauen, einigen hilft auch dies nicht weiter.

So besser nicht!
Was Sie unter keinen Umständen machen sollten, ist die Passwörter aufzuschreiben und an einem einsehbaren Platz (z.B. am Monitor) zu platzieren, oder gar bei Bankkarten bei oder auf den Bankkarten zu platzieren. Das wäre fast so fahrlässig, als ob Sie die Passwörter jemand Fremden bei direkter Anfrage geben würden. Seien Sie also immer vorsichtig mit Ihren Passwörtern oder den PIN.

Computerprogramm als Passwort-Safe
Auf dem Computer können Sie ein Programm verwenden, welches als Passwort-Safe arbeitet. Das Programm verwaltet alle Ihre Passwörter (als Tabelle) und ist selbst über ein Passwort geschützt. Sie müssen sich also nur ein Passwort merken, um die anderen Passwörter sehen zu können.

Passwortformen
Die PIN ist 4-6stellig, besteht aus Zahlen und ist nicht zu ändern. Wenn Sie selbst Passwörter (z.B. bei einem Forum im Internet) vergeben, sollten Sie in den Bedingungen nachsehen, welche Zeichen zugelassen sind (nur Zahlen, Zahlen und Buchstaben, Sonderzeichen, wird Groß- und Kleinschreibung beachtet). Wählen Sie sich ein Passwort aus. Dies sollte mindestens 6 Zeichen lang sein, viele fordern mindestens 8 Zeichen.

Nehmen sie keine Kombination die leicht zu erraten ist, wie Ihr Autokennzeichen oder ihr Geburtstag. Auch 1234567, 0815, Passwort oder 7411 sind keine guten Passwörter.

Passwörter erstellen die für Sie leicht zu merken sind:
Was halten Sie von einer Kombination wie DbddhkP? Das Passwort ist gebildet aus "Doof bleibt doof, da helfen keine Pillen." Suchen Sie sich Ihren persönlichen Satz aus und machen Sie sich Ihr persönliches Passwort daraus. Streuen Sie noch ein paar Zahlen und Sonderzeichen ein und achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung. Schon ist es einfach, recht sichere Passwörter zu gestalten.

Es ist ein Training für das Gehirn, sich Passwörter zu merken, ob mit oder ohne Eselsbrücke.
Sehen sie es "sportlich", zu versuchen, sich Passwörter zu merken, nutzen Sie jedoch durchaus ein Passwort-Safe Programm, um sicher zu sein, die Passwörter abrufen zu können, wenn man sie vergessen haben sollte.

Mehr Tipps rund um den Computer erhalten Sie hier:

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: