Praxistipps Verein

Marketing im Verein: Grundsätzliches

Lesezeit: 2 Minuten In dieser Artikel-Serie bekommen Sie die wichtigsten Grundsätze des Marketings speziell für Vereine erklärt. Lesen Sie einfach weiter.

2 min Lesezeit

Marketing im Verein: Grundsätzliches

Lesezeit: 2 Minuten

Die Welt im Marketing ist groß. Ja selbst für Insider und Experten beinahe unüberschaubar. Wie sollen also Sie als ehrenamtlicher Vereinsvorsitzender mit anderer beruflichen Tätigkeit da Durchblick bekommen? Ich werde Ihnen einen Einblick geben in die Nutzung sinnvoller Marketinginstrumente für Ihren Verein. Das totale Verständnis für Marketing können Sie nicht einfach nachlesen oder lernen.

Was genau ist eigentlich Marketing
Um nicht den zweiten vor dem ersten Schritt zu machen, sollten wir als erstes der Frage auf den Grund gehen, was eigentlich genau Marketing ist. Es gibt viele Definitionen über Marketing, die zitiert werden können. Ich versuche Ihnen aber einfach möglichst verständlich eine Antwort auf diese elementare Frage zu geben:

Marketing ist in der heutigen Zeit für Vereine vielleicht der wichtigste Bereich, der sehr gut überlegt werden muss. Es beinhalten die strategische und operative Ausrichten des Vereins auf die aktuellen Partner und Sponsoren, die potentiellen und zukünftigen Partner und die Öffentlichkeit inklusive der Medien, Presse und der Wahrnehmung in der Gesellschaft.

Marketing kann als Grundhaltung Ihres Vereins in diesen Bereichen definiert werden. Es beinhaltet nicht nur, wie Sie die richtigen Instrumente zur richtigen Zeit einzusetzen, sondern auch das möglichst rasche Erkennen von neuen Trends und Veränderungen, die im eigenen Marketing berücksichtigt werden müssen.

Die 4 großen Bereiche im Vereinsmarketing
Marketing lässt sich in verschiedene Bereiche gliedern. Denn DAS Marketing gibt es nicht. Daher ist es auch für viele nicht greifbar und nicht zu verstehen.

Folgende Bereiche sind für die meisten Vereine elementar wichtig:

  1. Sponsoring
  2. Öffentlichkeitsarbeit mit all Ihren Facetten (von Pressemitteilung bis Pressekonferenz)
  3. Soziales Engagement (auch Corporate Social Responsibility genannt), kann zum Beispiel besonderes Engagement im Jugendbereich oder Integration sein
  4. Onlinemarketing (relativ neuer Zweig für Vereine, der immer wichtiger wird)

Die Bereiche lassen sich auch zugleich in Unterbereiche aufteilen. Zum Onlinemarketing gehören zum Beispiel Social Media oder die Suchmaschinenoptimierung der Homepage oder einfach auch nur die Webseite generell.

Wichtig für Sie ist, dass man sich wirklich mit der Materie befassen muss. Hilfreich kann auch sein, gerade bei modernen Themen wie das oben angesprochene Onlinemarketing die Jugend mit einzuschalten. Denn Facebook & Co. sind fest mit der jungen Generation verwachsen. Experimentieren Sie vieles erst einmal im Selbstversuch.

Mein TIPP: Implementieren Sie eine Arbeitsgruppe für marketingtechnische Themen. Im Team ist man konstruktiver. Fehlt Ihnen und Ihren Vorstandsmitgliedern vielleicht einfach das Interesse oder das Grundverständnis zu diesen Themen ist es durchaus erlaubt sich externe "freie" Mitarbeiter mit ins Boot zu holen.

Bevor die Frage nach den Kosten aufkommt, möchte ich diese gleich relativieren. Unser Verein zum Beispiel vergibt Praktika an Studenten im Bereich Marketing und Sport-Management. Hochmotivierte junge Leute, die aktuelle Themen und Theorien aus der Uni mitbringen.

Freuen Sie sich also auf interessante Themen in dieser Serie. Es wird Ihren Verein und Ihnen mit Sicherheit weiterhelfen ein Stück erfolgreicher zu werden.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: