Computer Praxistipps

Kostenlose Android-Apps zum Hardware-Test Ihres Mobilgeräts

Lesezeit: 3 Minuten So ein Android-Smartphone oder –Tablet ist ein hochkomplexer und hochintegrierter Minicomputer. Doch was steckt wirklich drin? Welcher Prozessor? Und wie schnell ist er getaktet? Könnte es sein, dass das GPS, ein Sensor, der Akku oder eine Schnittstelle defekt ist? Mit den folgenden, kostenlosen Apps durchleuchten Sie Ihr Android-Mobilgerät.

3 min Lesezeit

Kostenlose Android-Apps zum Hardware-Test Ihres Mobilgeräts

Lesezeit: 3 Minuten

Wer ein Android-Mobilgerät einsetzt, nimmt Hightech in die Hand. Doch so ein Smartphone oder Tablet ist im Wesentlichen eine "black Box", was die Ausstattung mit Komponenten, Sensoren und Schnittstellen angeht. Damit Sie die Hardware besser durchblicken, bieten sich die folgenden kostenlosen Apps an.

1. CPU-Z: Der Windows-Klassiker jetzt auch für Android

Hardware-affinen PC-Anwendern ist seit langen Jahren das Windows-Tool "CPU-Z" bekannt, das es nun auch für Android gibt. CPU-Z ist ein wirklich nützliches Info-Tool, das Ihnen Infos zu Gerätemarke und Modell, zur Grafik (GPU, Auflösung, Taktung) und der Speicherausstattung (RAM) anzeigt. Hinzu kommen Infos zur System-Architektur und die Taktungen (Geschwindigkeit und Multiplier).

Interessant ist die Anzeige der aktiven CPU-Kerne, sofern das Gerät mit einer Dual- oder Multicore-CPU ausgestattet ist. Nützlich sind auch die Angaben über den Akku, die neben dem aktuellen Status und dem Ladezustand auch Temperatur und Spannung beinhalten. So fällt es leichter, einem verschlissenen Akku auf die Spur zu kommen.

Von besonderem Interesse im Defektfall ist das Menü "Sensors". Hier erhalten Sie nicht nur einen hervorragenden Überblick über die Sensorenphalanx Ihres Mobilgeräts, sondern können anhand der aktuellen Werte auch einschätzen, ob der betreffende Sensor korrekt arbeitet.

Vorteil für den Betrieb von CPU-Z für Android: Die App läuft trotz der Hardware-nahen Analyse auf allen Geräten, es werden also keine speziellen Rechte benötigt und erst recht muss das Gerät nicht gerootet sein. Sie erreichen die Installation der App an diesem Direktlink im Google Play Store.

2. AnTuTu-Benchmark – wie schnell ist Ihr Androide wirklich?

Wie schnell ist Ihr Smartphone wirklich? Um zwei Geräte in diesem Punkt zu vergleichen, ist der AnTuTu-Benchmark die ideale App. Es handelt sich dabei zunächst einmal um eine typische Hardware-Analyse-App, bei der Sie viele nützliche Details über das Gerät erfahren, darunter auch Prozessortyp und -takt, die Display-Auflösung, auch zur SD Card (sofern installiert), Screen und WLAN/WiFi.

Richtig spannend wird es aber beim eigentlichen Geschwindigkeitstest. Das Tool führt Tests durch, bei denen die Leistung von CPU, GPU (Grafikprozessor), Arbeitsspeicher (RAM Speed), Multitasking-Performance und dem verwendeten Android-Betriebssystem bei aufwändigen Rechenoperationen geprüft werden. Für eine direkte Vergleichsmöglichkeit mit anderen Smartphones wird das Ergebnis abschließend zu einem Punkte-Ranking zusammengefasst.

Interessant ist auch der Multi Touch Test, bei dem Ihre Berührungspunkte visualisiert werden und die maximale Anzahl auf dem Bildschirm dargestellt wird. Auch der "Dead Pixel Test" prüft, ob mit dem berührungsempfindlichen Display alles in Ordnung ist.

Für den Akku steht ein spezieller Batterie-Test bereit. Lassen Sie das Telefon dazu für mehrere Stunden laufen. Aus dem Verbrauch von Batteriestrom wird ein „Verschleiß-Punktzahl“ berechnet. Einziger Haken: Damit der Akku Test aussagekräftig ist, kann er bis zu 5 Stunden dauern. Sie erreichen die Installation der App an diesem Direktlink im Google Play Store.

3. GPS Test – fühlen Sie dem Positionsdienst auf den Zahn

Die Nutzung der Navigations- und Lokalisierungsfunktionen gehört zu den praktischsten Anwendungen auf einem Android-Mobilgerät. Umso ärgerlicher ist es, wenn eine App keine Synchronisation mit dem GPS (Global Positioning System) hinbekommt.

Dann ist es Zeit für den Einsatz der "GPS-Test-App für Android". Es handelt sich um ein Dienstprogramm, das den GPS-Sensor und die GPS-Daten lesen, anzeigen und auswerten kann. Die App organisiert die Daten in fünf Menüs:

  1. Ihre aktuelle Geschwindigkeit, Position und Höhe wird als Textinformation gemeldet.
  2. Das GPS-Signal-Balkendiagramm (SNR) zeigt die Signalstärke für jeden Satelliten, sowie die Genauigkeit und den Status des GPS.
  3. Die Satellitenpositionen werden auf einem rotierenden Kompass angezeigt (skyview).
  4. Ihre aktuelle Position auf der Erde wird wie auf einer Weltkarte dargestellt. Die aktuelle Position der Sonne und die Tag / Nacht-Übergangskurve wird ebenfalls gezeigt.
  5. Errechnet werden auch die Sonnenauf-und Sonnenuntergangszeiten an Ihrem per GPS gemeldeten Standort.

Mit GPS-Test kommen Sie einem mangelhaft funktionierenden GPS-Sensor ebenso auf die Spur wie Apps, die diese Werte nur unzureichend oder ungenau auslesen und weiterverarbeiten. Sie erreichen die Installation der GPS-Test-App an diesem Direktlink im Google Play Store.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: