Gesundheit Praxistipps

Kaufberatung: So finden Sie den passenden BH

Lesezeit: 2 Minuten Er kneift. Er rutscht. Viele Frauen haben Probleme damit, den optimalen BH zu finden. Er soll stützen und formen, ohne aufzutragen oder spürbar zu sein. Welche Faktoren bei der Auswahl wichtig sind, finden Sie in unserer Übersicht.

2 min Lesezeit
Kaufberatung: So finden Sie den passenden BH

Autor:

Kaufberatung: So finden Sie den passenden BH

Lesezeit: 2 Minuten

Die gute Passform macht’s

Die meisten von uns sind unsicher, ob der BH wirklich passt. Zum einen soll er unsere Figur bestmöglich zur Geltung bringen, zum andern darf er weder einengen, noch soll er abstehen. Auf alle Fälle soll der BH das Dekolleté verschönern. Er soll Halt geben und gleichzeitig formen.

Der Unterbrustumfang

Mit dem Messen des Unterbrustumfangs legen Sie die Grundgröße fest. Ist er zu groß gewählt, rutscht der Verschluss am Rücken nach oben. Ein zu enges Maß beengt und führt zu den hässlichen Einschnürungen, die man auch durch die Oberbekleidung sehen kann. Messen Sie darum genau nach. Die Größen werden in fünf Zentimeterschritten angegeben. Bei einem Unterbrustumfang von 81 cm, ist ein BH Größe 80 richtig für Sie.

Bei einem passenden BH führt der untere Abschluss gerade über den Rücken und zwar unterhalb der Schulterblätter. Die Häkchen sollten bei einem neu gekauften Modell in der mittleren Öse geschlossen werden. Läuft der BH beim Waschen ein oder gibt das Material nach, haben Sie die Möglichkeit dies auszugleichen. Wählen Sie ab Gr. 85 ein Modell mit einem breiteren Unterbrustbund. Das ist bequemer.

Die Körbchen

A, B oder C – meist fällt auf den ersten Blick nicht auf, welche Größe wirklich richtig ist. Der geeignete Cup errechnet sich aus dem Unterschied zwischen Unterbrust und Oberweite an der höchsten Stelle. Hier werden die Angaben in Zweierschritten gemacht. Beispiel: Eine Unterbrustweite von 78 cm und eine  Oberweite von 92 cm ergibt eine Differenz von 14 cm, was einer Körbchengröße A entspricht. Bei Unterschieden bis 16 cm wäre ein B-Cup optimal, bei 18 cm die Variante C.

Da sich jedoch der Körper der Frau verändert, so dass sich auch die Maße wandeln können, sollten Sie einen neuen BH vor dem Kauf anprobieren. Dabei lässt sich feststellen, ob die Körbchen am Dekolleté glatt abschließen. Nichts darf herausquellen oder sich abheben. Auch an der Seite liegt ein passendes Körbchen glatt an. Achten Sie bei Bügel-BHs darauf, dass der Bügel richtig sitzt und keinesfalls kneift.

Die Träger

Sie halten im Prinzip das Gewicht Ihrer Brust. Darum sollten Träger nicht zu schmal sein. Nur bei kleinen Körbchen sind Spaghettiträger empfehlenswert. Achten Sie ansonsten darauf, dass die Träger nicht einschneiden. Sie riskieren nicht nur unschöne Striemen auf den Schultern, sondern oft auch Verspannungen bis hin zu Kopfschmerzen.

…übrigens

Die Diskussion, ob falsch sitzende BHs zu einem erhöhten Brustkrebsrisiko führen, ist keinesfalls entschieden. Bisher scheinen keine Studien diese Befürchtung zu bestätigen. Sicher ist jedoch, dass passgerechte Unterwäsche für Wohlbefinden sorgt. Die Zeiten von Korsetts und Drahtgestängen sind zum Glück vorbei.

Bildnachweis: artiemedvedev / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: