Immobilien Praxistipps

Immobilienkauf mit oder ohne Makler: Ein Ratgeber zum Hauskauf

Lesezeit: 4 Minuten Beim Kauf einer Immobilie stellt sich immer die alles entscheidende Frage: Mit oder ohne Immobilienmakler. Wir zeigen Ihnen, wann sich ein Makler lohnt.

4 min Lesezeit
Immobilienkauf mit oder ohne Makler: Ein Ratgeber zum Hauskauf

Immobilienkauf mit oder ohne Makler: Ein Ratgeber zum Hauskauf

Lesezeit: 4 Minuten

Immobilienkauf mit oder ohne Makler

Mit oder ohne Immobilienmakler? Der Kauf einer Immobilie birgt Risiken, die oftmals unter dem Gesichtspunkt der Maklerprovision unter den Tisch rutschen. Im Fokus: Die Kosten gering halten. Im Zweifelsfall wird am Makler gespart. Ganz nach der Manier – Ich schaff‘ das schon selbst. Doch nicht selten steht am Ende das Fettnäpfchen. Durch die Expertise eines Maklers lassen sich unliebsame Überraschungen vermeiden.Sparen Sie nicht am falschen Ende und nutzen Sie den Expertenrat eines erfahrenen Immobilienmaklers. Dies gilt insbesondere, wenn Sie sich für Immobilien auf Mallorca oder in anderen fremden Regionen interessieren. Ein Makler mit regionalen Kenntnissen, wie zum Beispiel ein Immobilienmakler auf Mallorca, ist generell zu bevorzugen.

Immobilienkauf – Das kommt auf Sie zu!

Sie haben sich dazu entschieden, eine Immobilie zu erwerben? Ganz gleich, ob Sie sich für den Kauf von Immobilien auf Mallorca, in Amerika, der Schweiz oder Deutschland interessieren – der Erwerb ist stets mit einer Vielzahl unterschiedlicher Schritte verbunden. Zahlreiche Formalitäten kommen auf Sie zu. Nachfolgend eine kleine Schritt-für-Schritt-Darlegung, wie der Immobilienkauf vonstattengeht.

1. Zu Beginn geht es um die Budgetplanung. Verschaffen Sie sich hierfür einen Überblick ihrer finanziellen Möglichkeiten.

2. Im zweiten Schritt geht es darum, die passende Immobilie zu finden. Zu berücksichtigen ist die mögliche Lebens- und Familienplanung. Ferner steht der Ort der Wunschimmobilie im Fokus. Erst wenn Sie wissen, was Sie wollen, sollten Sie sich auf die finale Suche begeben. Sofern Sie sich dazu entscheiden, eine Immobilie im Ausland zu erwerben, wird die Suche unter Umständen noch erschwert. Hier kann ein Immobilienmakler sinnvoll sein. Wollen Sie beispielsweise Immobilien in Mallorca erwerben, wird Ihnen ein Immobilienmakler aus Mallorca hilfreich zur Seite stehen.

3. Besichtigungstermine vereinbaren – Sie haben etwas gefunden, was Ihren Anforderungen gerecht wird? Vereinbaren Sie Besichtigungstermine oder nehmen Sie ggfs. an öffentlichen Besichtigungen teil. Auf jede Besichtigung sollten Sie sich intensiv vorbereiten. Berücksichtigen Sie in diesem Kontext ggfs. vorhandene Sprachbarrieren oder sonstige Barrieren, sofern Sie sich für Immobilien auf Mallorca oder in anderen fremdsprachigen Regionen interessieren. Auch in diesem Kontext ist ein Immobilienmakler für Mallorca oder andere Gebiete sinnvoll.

4. Es empfiehlt sich, bei ernsthaftem Kaufinteresse einen Grundbuchauszug zu beantragen. Mit diesem können Sie sich Sicherheiten über Hypotheken, Baulasten, Erbbaurechte und so weiter verschaffen. Wie in den vorgenannten Punkten empfiehlt sich auch in diesem Zusammenhang ein erfahrener Immobilienmakler. Bleiben wir bei dem Beispiel, dass Sie Immobilien auf Mallorca suchen, könnte es unter Umständen zu Problemen mit den Behörden kommen. Auch steht die Frage im Raum, an wen Sie sich überhaupt wenden sollen. Ein Immobilienmakler auf Mallorca, der sich bestens auf der Insel auskennt, kann Ihnen hier deutlich besser zur Seite stehen.

5. Im weiteren Verlauf geht es um die Einigung bezüglich des Kaufpreises.

6. Konnten Sie sich mit dem Verkäufer einigen, muss die Baufinanzierung dingfest gemacht werden.

7. Gemeinsam mit dem Verkäufer sollte der Kaufvertrag aufgesetzt werden. Als Käufer dürfen Sie den Notar bestimmen, der schlussendlich für die Beglaubigung des Vertrages notwendig ist. Alle diese Formalitäten nehmen viel Zeit in Anspruch. Gerade bei Käufen im Ausland sind bürokratische Hindernisse keine Seltenheit. Vor allem in Bezug auf den Kauf von Immobilien auf Mallorca oder in anderen ausländischen Regionen empfiehlt sich ortskundige Unterstützung, wie zum Beispiel ein Immobilienmakler auf Mallorca, der sich mit den regionalen Begebenheiten bestens auskennt.

8. Nach der Beurkundung ist es in Ihrer Pflicht, den Kaufpreis und die anfallenden Kaufnebenkosten zu begleichen.

9. Im letzten Schritt wird das Grundbuch umgeschrieben und die finale Schlüsselübergabe erfolgt. Die Immobilie gehört damit Ihnen.

Immobilien kaufen – mit oder ohne Makler?

Der Beruf des Maklers hat allgemein ein weniger gutes Image unter Immobilienkäufern. Nicht selten wird behauptet, er würde lediglich mit wenig Aufwand viel Geld verdienen wollen. Dem ist allerdings nicht so. Seriöse Makler nehmen dem Käufer viel Arbeit und Formalitäten ab. Dadurch ist unter anderem eine enorme Zeitersparnis möglich. Ferner haben Immobilienmakler eine besondere Expertise, mit welcher sie auf Kleinigkeiten achten, die der Käufer oft nicht sieht.

Kosten für den Immobilienmakler

Aufgrund der anfallenden Kosten scheuen Käufer einer Immobilie meist den Gang zum Makler. Hier sei anzumerken, dass die anfallenden Provisionen individuell sind und an keine gesetzliche Grundlage knüpfen. Deutschlandweit liegen die Gebühren jedoch bei maximal 7,14 % des Kaufpreises. Die Provision wird in einigen Fällen zwischen Käufer und Verkäufer aufgeteilt. Beim Kauf von Immobilien auf Mallorca oder im weiteren Ausland können die Provisionen anders aussehen. Beauftragen Sie jedoch einen deutschen Immobilienmakler für Mallorca, oder dem übrigen Ausland, können Sie eventuell davon ausgehen, dass der hierzulande übliche Satz gilt.

Vorteile eines Maklers nicht vergessen

Trotz der anfallenden Kosten sollten Sie die Vorteile eines Immobilienmaklers nicht unberücksichtigt lassen. Sie vereinfachen den Kauf von Immobilien erheblich. Unter anderem sind Makler für das Exposé verantwortlich – sprich: Die Immobilienbeschreibung. Sämtliche getätigte Aussagen müssen wahrheitsgemäß sein. Ferner haben Sie spezielle Marktkenntnisse, die Laien häufig nicht haben. Diese beziehen sich beispielsweise auf den örtlichen Immobilienmarkt und die dort üblichen Preise. Wollen Sie beispielsweise Immobilien auf Mallorca erwerben, sind die Preise unter Umständen nicht mit den deutschen Preisen vergleichbar. Ein Immobilienmakler für Mallorca kann Ihnen hier hilfreich zur Seite stehen. Bezüglich des Preises sei anzumerken, dass Makler eine professionelle Wertermittlung für zu verkaufende Objekte vornehmen. Der jeweilige Kaufpreis ist somit realistisch. Kaufen Sie dagegen in Eigenregie ein Haus, kann es passieren, dass der Preis überteuert ist. Des Weiteren sei anzumerken, dass Immobilienmakler für Mallorca, Deutschland und weitere Regionen in aller Regel auf ihr vorhandenes Portfolio zurückgreifen. Die jeweiligen Objekte wurden im Voraus intensiv geprüft. Abschließend unterstützt ein Makler bei sämtlichen Formalitäten, wie zum Beispiel dem Grundbuchauszug oder dem Notartermin. Letzteres ist vor allem dann entscheidend, wenn Sie sich für ausländische Angebote, etwa für Immobilien auf Mallorca, interessieren. Vernachlässigen Sie in diesem Kontext nicht die sprachlichen Barrieren, die Ihnen beispielsweise ein Immobilienmakler für Mallorca nimmt.

Was einen guten Immobilienmakler auszeichnet

Unabhängig davon, an welchem Ort Sie sich für eine Immobilie entscheiden sollten, sei es Deutschland, Amerika oder Immobilien auf Mallorca, zeichnet sich ein guter Immobilienmakler dadurch aus, dass er explizit auf Ihre Wünsche und Vorstellungen eingeht, Sie in jeglicher Hinsicht begleitet und jederzeit mit Rat und Tat zur Seite steht. In aller Regel wird er keinerlei Unterschiede zwischen dem Haus- und dem Wohnungskauf machen. Die Formalitäten und Schritte bleiben stets gleich.

Fazit: Immobilienkauf mit oder ohne Makler

Abschließend sei zu erwähnen, dass sich der Immobilienkauf stets mit Hilfe von einem Makler empfiehlt. Insbesondere, wenn Sie sich für den Kauf im Ausland entscheiden, sollten Sie auf einen Makler keinesfalls verzichten. Ein Immobilienmakler auf Mallorca kann kompromisslos sämtliche Formalitäten für Sie übernehmen, die für den Kauf von Immobilien auf Mallorca erforderlich sind. Mithilfe eines Maklers können Sie sicher sein, passende Objekte zu finden, die einer vorherigen Prüfung unterzogen wurden. Ferner laufen Sie nicht Gefahr, an überteuerte Angebote zu gelangen.

Bildnachweis: minicase / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: