Essen & Trinken Praxistipps

Idee für Ihr Festtagsmenü: Kaninchen in Sauer-Rahm-Sauce und Buchweizen

Lesezeit: 2 Minuten Sie suchen noch nach einer Idee für Ihr Festtagsessen? Probieren Sie das geschmorte Kaninchen in Cherry-Sauer-Rahm-Sauce mit Buchweizengrütze. Diese Kombination schmeckt köstlich und das Kaninchenfleisch ist zudem sehr gesund und mager!

2 min Lesezeit

Idee für Ihr Festtagsmenü: Kaninchen in Sauer-Rahm-Sauce und Buchweizen

Lesezeit: 2 Minuten

Rezept für Kaninchen in Sauer-Rahm-Sauce

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 küchenfertiges Kaninchen
  • 3 EL Essig
  • 1 Handvoll getrocknete Mischpilze, z. B. Steinpilze, Champignons und Pfifferlinge
  • Wurzelgemüse, z. B. 2-3 Schwarzwurzel und 1 Petersilien- oder Pastinakenwurzel
  • 4-5 Knoblauchzehen 
  • 3 Schalotten
  • 1 rote Chilischote
  • einige Lorbeerblätter
  • 1 frischer Thymianzweig
  • einige Pimentbeeren
  • 100 g Speck
  • 2 Becher saure Sahne
  • Butter zum Anbraten
  • trockener Cherry, ersatzweise Weißwein
  • schwarzer Pfeffer, im Mörser grob zerstoßen
  • Meersalz
  • Prise Zucker
  • Saft 1/2  Zitrone

[adcode categories=“hobby-freizeit,essen-trinken“]

So wird’s gemacht

Das Kaninchen wird in Portionsstücke zerteilt, gewaschen und in Essigwasser für einige Stunden eingelegt. Dann mit Küchenpapier abgetupft, gesalzen und gepfeffert und in Butter in einer schweren Kasserolle (ersatzweise in einer tiefen Pfanne bzw. Topf) kurz knusprig angebraten.

Dann fügen Sie zum gebratenen Kaninchen die Speckwürfel, geschnittene Schalotten, rote Chilischote sowie Knoblauch hinzu und löschen alles mit reichlich trockenem Cherry ab. Mit kochendem Wasser übergossene und ca. 30 Minuten eingeweichte getrocknete Pilze fügen Sie ebenfalls hinzu.

Ein Becher saure Sahne, Lorbeerblätter, Pimentbeeren und Thymian sowie das grob geschnittene Wurzelgemüse dazu geben und bei leichter bis mittlerer Hitze ca. 40 Minuten schmoren lassen, ab und an umrühren und eventuell etwas Cherry in den Topf nachgießen. Zum Schluss den zweiten Becher saure Sahne unterrühren, mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken und kurz aufkochen. Fertig! Als Beilage passt die Buchweizengrütze gut dazu.

Rezept für Buchweizengrütze mit Brennnessel

Zutaten für 4 Portionen:

  • 250 g Buchweizen
  • 500 ml Wasser
  • frische oder getrocknete Brennnesselblätter
  • Meersalz

So wird’s gemacht

Ein Glas Buchweizen in einer Pfanne leicht anrösten. In einen Topf mit einem fest schließenden Deckel – wenn möglich mit einem gewölbten Boden – Wasser füllen, salzen und erhitzen. Den gerösteten Buchweizen und Brennnessel in das kochende Wasser hinzufügen und den Topf zudecken. Bei leichter Hitze köcheln lassen. Der Deckel darf erst abgenommen werden, wenn der Brei nach ca. 15 bis 20 Minuten gar ist!

Mein Tipp: Russische gefüllte Eier als Vorspeise servieren

Zum Kaninchen in Sauer-Rahm-Sauce und Buchweizengrütze passen gefüllte russische Eier als Vorspeise. Das Rezept finden Sie hier.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen als erfahrener Ernährungscoach und Kulinarische-Reisen-Experte gerne zur Verfügung!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: