Homöopathie Praxistipps

Homöopathie: Rückenschmerzen durch Zugluft und Abkühlung behandeln

Lesezeit: 2 Minuten Sie leiden akut unter Rückenschmerzen, seit Sie mit offenen Fenstern Auto gefahren sind? Oder Ihnen ist aufgefallen, dass die Schmerzen eingesetzt haben, nachdem Sie im nassen Badeanzug auf etwas zu kalten Steinen saßen? Für Homöopathinnen sind diese Informationen Gold wert, denn jede Causa, die Sie benennen können, führt zum Heilmittel. Was kann bei Rückenschmerzen durch Zugluft oder Abkühlung helfen?

2 min Lesezeit

Homöopathie: Rückenschmerzen durch Zugluft und Abkühlung behandeln

Lesezeit: 2 Minuten

Aconitum – Rückenschmerzen nach kalter Luft

Aconitum gilt als das "Blaulicht" der Natur. Es kommt zum Einsatz, wenn die Beschwerden plötzlich auftreten. Begleitet wird der heftige Schmerz von Unruhe und Beklemmung. Verspüren Sie einen quetschenden Schmerz zwischen den Wirbeln? Das könnte ein weiterer Hinweis für die erfolgreiche Verschreibung des homöopathischen Heilmittels Aconitum sein.

Sie können nachts nicht schlafen und sobald Sie sich auf die betroffene Seite legen, wird alles noch schlimmer? Zudem sind Sie mal wieder Cabrio gefahren, obwohl doch ein kühler Ostwind wehte? Höchstwahrscheinlich hilft Aconit bei dieser Art von Rückenschmerz, Sie sollten allerdings eine Homöopathin zu Rate ziehen!

Belladonna bei Rückenschmerzen nach feuchtem Wind

Sehr ähnlich dem eben besprochenen Mittel Aconit ist das homöopathische Mittel Belladonna. Hier treten die Schmerzen blitzartig auf, häufig, wenn Sie sich kaltem, feuchtem Wind ausgesetzt haben. Sie erfahren eine Besserung, wenn Sie den Kopf zurückbeugen, ruhen oder Wärme einwirken lassen?

Dies sind weitere Hinweise darauf, dass Belladonna Ihre Schmerzen heilen kann. Die Belladonnaschmerzen treten zudem unvermutet und plötzlich auf, häufig kommt eine Genicksteifigkeit hinzu. Erschütterungen verschlechtern die Situation zusätzlich und auffallend ist ein roter Kopf und die kalten Extremitäten.

Belladonna oder Aconitum bei Rückenschmerzen

Ähnliche homöopathische Heilmittel auseinander zu halten ist selbst für Homöopathen nicht immer ganz einfach. Um Belladonna und Aconitum zu unterscheiden sollte man beispielsweise wissen, dass Belladonna eher zu kräftigeren Personen passt, die zu Schweißen neigen. Außerdem werden wir eher eine Trockenheit der Schleimhäute feststellen. All diese Beschreibungen ersetzen jedoch nicht den geschulten Blick. 

Wenn Sie genauere Informationen über Rückenschmerzen haben möchten, empfehle ich das Buch "Homöopathie bei Rückenschmerzen" erhältlich im Narayana- Verlag.

Lesen Sie zum Thema Homöopathie bei Rückenschmerzen auch:

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: