Homöopathie Praxistipps

Welche homöopathischen Heilmittel helfen bei Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule?

Lesezeit: 2 Minuten Ich möchte Ihnen zwei interessante homöopathische Heilmittel für Ihre Beschwerden und Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule (LWS) vorstellen. Bambusa und Natrium muriaticum, zwei Arzneien für unterschiedliche Menschentypen. Fühlen Sie sich wie zerbrochen oder steif, wie ein Stock? Dies sind zentrale Hinweise in der Homöopathie für die folgenden Heilmittel.

2 min Lesezeit

Welche homöopathischen Heilmittel helfen bei Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule?

Lesezeit: 2 Minuten

Das homöopathische Mittel Bambusa beim Auslöser Arbeitsüberlastung

Bambusa- Patienten fühlen sich vom ihrem Alltag heillos überfordert. Hilflos stehen sie jeden Morgen dem Berg gegenüber und fühlen sich ausgeliefert. Bald folgt eine Teilnahmslosigkeit dem Leben und den Liebsten gegenüber, sowie Vergesslichkeit.

Die Schmerzen, die Bambusa zumeist in der Lumbalregion verspürt sind dumpf, stechend oder schießend. Sie haben ein Gefühl von Schwäche in der Wirbelsäule und das Gefühl steif, wie ein Stock zu sein. Häufig ist die Wirbelsäule hypermobil oder die Wirbel sind wiederkehrend blockiert. Eine Verschlechterung erfahren sie zusätzlich durch Kälte, Zugluft und Wetterwechsel.

Natrium muriaticum bei Rückenschmerzen

Hier haben wir die Patienten, die ihre Tränen nicht fließen lassen können. Sie werden oft als "zur Salzsäule erstarrt" beschrieben. Da Säulen zerbrechen können, haben auch Natrium muriaticum Patienten das Gefühl, ihre Wirbelsäule könnte zerbrechen.

Sie bevorzugen harte Unterlagen zum Schlafen. Wir kennen dieses homöopathische Heilmittel gut bei der Behandlung von Depressionen. Wenn also Rückenschmerzen, die sich gegen 10 Uhr morgens verschlechtern, mit Depressionen und Neigung zu Lippenherpes nach Ekel vergesellschaften, dann sollten wir an Natrium muriaticum denken.

Weitere wichtige Symptome für die Behandlung von Schmerzen im Bereich der LWS

Als HomöopathInnen müssen wir darauf achten, was den Fall besonders oder außergewöhnlich macht. Bei Natrium muriaticum können wir beispielsweise erfahren, dass der Kranke durch einen Schmerz im Bereich der Kniekehle nachts geweckt wird. Des Weiteren kann en Natrium muriaticum Patient keine direkte Sonneneinstrahlung vertragen. Auch seine Empfindlichkeit gegen Kälte ist signifikant.

Für die präzise Verschreibung eines homöopathischen Heilmittels ist der fachkundige Blick von außen erforderlich. Versuche, sich oder die Angehörigen selber zu behandeln schlagen meist fehl und führen durch unpräzise Mittelgaben zu einer Verwirrung des Falls. Wenn Sie ernsthaft an einer Besserung Ihres Zustands interessiert sind, konsultieren Sie eine Fachfrau.

Lesen Sie zum Thema Homöopathie bei Rückenschmerzen auch:

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: