Homöopathie Praxistipps

Homöopathie für Katzen – Calcium Carbonicum

Lesezeit: 2 Minuten Calcium Carbonicum gehört zu den sog. Polychresten, diese Mittel zeigen in der Tierhomöopathie ein großes Wirkungsspektrum. Katzen die dem Arzneimittelbild entsprechen sind meist eher die ruhigen Vertreter Ihrer Art, von heller Fellfarbe mit großem Kopf und neigen zu Übergewicht.

2 min Lesezeit
Homöopathie für Katzen – Calcium Carbonicum

Homöopathie für Katzen – Calcium Carbonicum

Lesezeit: 2 Minuten

Calcium Carboncium Katzen neigen meist zu Übergewicht. Selbst robust erscheinende Katzen sind sehr anfällig für Infektionserkrankungen. Atemwegsinfektionen stehen dabei auch bei der Katze im Vordergrund. Auslöser für Erkrankungen der Atemwege sind oft Wetterwechsel. Der Zahnwechsel tritt bei Katzenwelpen oft erst verspätet auf.

Verhalten der Katzen

Katzen, die in dieses Arzneimittelbild passen, ist ein geregelter Tagesablauf und Ruhe sehr wichtig. Sie sind meist anspruchslos und freundlich, nur Veränderungen im Tagesablauf können sie überhaupt nicht vertragen und reagieren ängstlich darauf. Calcium Carbonicum Katzen sind sehr geduldig und somit gute Partner für Kinder, da sie sich durch nichts aus der Ruhe bringen lassen.

Nur fremden Menschen gegenüber kann sie manchmal sehr misstrauisch gegenüber stehen und braucht meist ein wenig Zeit bis sie diesen akzeptieren kann.

Als Leitsymptome für dieses Mittel stehen Schwerfälligkeit, Eigensinn, rasche Ermüdbarkeit im Vordergrund. Das Mittel wirkt meist eher bei Katzen die in ihrem Leben schon einmal Gewichtsprobleme hatten. Sie sind meist von heller Fellfarbe mit großem Kopf. Calcium Carbonicum ist aber auch ein Mittel für sehr junge und alte Katzen. Viele Katzen sind in der Jugend Calcium Carboncium-Typen und wechseln erst später nach der Geschlechtsreife ihr Konstitutionsmittel.

Wirkung von Calcium Carbonicum

Das Mittel wirkt bei Erkältungen, Verstopfung ohne Drang, bei Atemnot durch Anstrengung, bei Verletzungen die nicht ausheilen wollen. Rückenschwäche und deformierte Krallen die leicht brechen oder sich schälen können ebenfalls ein Hinweis auf dieses Mittel sein. Blähungen mit einem aufgetriebenen Bauch oder ständiges Aufstoßen, unheilsame Haut die selbst bei kleinsten Verletzungen mit Eiterungen reagiert oder eine starke Anfälligkeit zu Pilzinfektionen können auf das Mittel hindeuten.

Auch Angst vor Gewitter, vor Höhe oder vor der Dunkelheit, weiterhin Erschöpfung nach körperlicher oder geistiger Anstrengung können bei Katzen dieses Mittels auftreten. Calcium Carbonicum Katzen haben auch ihr eigenes, eher ruhiges Tempo, wodurch sie manchmal stur oder teilnahmslos wirken, in Wirklichkeit gehören sie aber zu den empfindsamsten Geschöpfen überhaupt!

Das Mittel kann in der D30 1 x tgl. 3-5 Globulis für 1-2 Wochen bis zu Besserung der Beschwerden verabreicht werden.

Hinweis

Artikel zu Gesundheitsthemen dienen ausschließlich Informationszwecken. Sie können und dürfen in keiner Weise eine fachkundige ärztliche Beratung ersetzen. Für Schäden jedweder Art aufgrund eigenständiger Selbstdiagnose und Selbstbehandlung anhand der veröffentlichten Artikel können weder experto.de noch dessen Autor direkt oder indirekt verantwortlich gemacht werden. Alle veröffentlichten Beiträge enthalten außerdem die Meinung des jeweiligen Autors und spiegeln nicht die Meinung von www.experto.de wieder. www.experto.de übernimmt keinerlei Haftung für die entsprechenden Fremdbeiträge. Für Fremdbeiträge sind ausschließlich die jeweiligen Urheber verantwortlich.

Bildnachweis:  ksubogdanova / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: