Praxistipps

Hilfe beim Treppensteigen: Wie viel darf ein Treppenlift kosten?

Viele Menschen, die Probleme beim Treppensteigen haben, fragen sich: Was kostet ein Treppenlift? Mit welchen Ausgaben Sie rechnen müssen, hängt allerdings ganz von den baulichen Gegebenheiten und Ihren persönlichen Bedürfnissen ab.

Hilfe beim Treppensteigen: Wie viel darf ein Treppenlift kosten?

Informieren Sie sich bei unserem Partner darüber, wie hoch die Kosten für einen Treppenlift sind.

Der Treppenlift ist für ältere Menschen und Personen mit Behinderung ein wichtiges Hilfsmittel, um ein unabhängiges Leben zu führen. Eine der wichtigsten Fragen, die sich die Betroffenen zu Beginn stellen, besteht darin, wie hoch beim Einbau des Treppenlifts die Kosten sind.

Was kostet ein Treppenlift?

Wieviel kostet ein Treppenlift? Diese Frage steht für viele Menschen im Mittelpunkt, wenn sie Informationen über dieses Hilfsmittel beim Treppensteigen sammeln. Sie ist jedoch sehr schwer zu beantworten. Denn es gibt hierbei ganz unterschiedliche Systeme, die in ihren Preisen stark variieren.

Die günstigsten Treppenlifte sind ab knapp 5.000 Euro erhältlich. Wenn Sie noch preiswertere Angebote suchen, können Sie auch einen gebrauchten Lift erwerben. Diese kosten teilweise unter 4.000 Euro.

Allerdings gibt es auch erheblich teurere Ausführungen. Je nach Verwendungszweck, Ihren persönlichen Anforderungen und den baulichen Eigenschaften der Treppe liegen beim Einbau des Treppenlifts die Kosten teilweise deutlich über 10.000 Euro. Wenn sich die Anlage über mehrere Stockwerke erstreckt, ist oftmals sogar ein Vielfaches dieses Betrags erforderlich.

Faktoren für die Kosten des Treppenlifts

Wenn Sie für die Treppenlifte die Kosten berechnen, müssen Sie sich zunächst überlegen, welche Art von Treppenlift Sie benötigen. Am günstigsten ist in der Regel der Sitzlift. Dieser bietet sich für Menschen an, die lediglich Probleme beim Treppensteigen haben, aber noch selbstständig gehen können. Etwas teurer ist ein Plattformlift für Rollstuhlfahrer. Die kostenintensivste Variante ist der Senkrechtlift.

Darüber hinaus spielt es eine wichtige Rolle, welche Strecke der Lift zurücklegen muss. Wenn es sich um eine sehr kleine Treppe mit wenigen Stufen handelt, sind die Kosten deutlich geringer als bei einer Anlage, die sich über mehrere Stockwerke erstreckt. Auch die Form der Treppe spielt eine wichtige Rolle. Bei einer geraden Treppe ist die Installation deutlich einfacher als bei einer kurvigen, sodass die Kosten dabei niedriger liegen.

Weitere Details, die bei einem Treppenlift die Kosten beeinflussen, sind die Motorleistung und die Sicherheitsausstattung. Modelle für die Verwendung im Freien sind außerdem in der Regel etwas teurer als Lifte für den Innenbereich.

Angebote vergleichen und Kosten sparen

Die Kosten für den Treppenlift können ganz unterschiedlich sein, je nachdem, wie die baulichen Gegebenheiten bei Ihnen zu Hause aussehen und welche Anforderungen Sie an das Gerät stellen. Daher ist es stets erforderlich, ein konkretes Angebot bei einem Fachbetrieb für Treppenlifte einzuholen, um den genauen Preis zu ermitteln.

Aufgrund der vielen Faktoren, die die Kosten beeinträchtigen, werden Sie auf diese Weise ganz unterschiedliche Kostenvoranschläge erhalten. So sehen Sie jedoch genau, was jede einzelne Alternative leistet und wie hoch die Kosten dafür sind. So finden Sie ein Modell, das Ihre Anforderungen erfüllt und dennoch zu einem guten Preis erhältlich ist.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: