Gesundheit Praxistipps

Gesundheit auf Reisen: Wie kann man Badeunfälle vermeiden?

Lesezeit: < 1 Minute Besonders an heißen Sommertagen freut man sich auf ein erfrischendes Bad in einem See, Fluss oder während eines Badeurlaubes im Meer. Was sollte man vor, während und nach dem Schwimmen beachten, damit es zu keinen Badeunfällen kommt?

< 1 min Lesezeit
Gesundheit auf Reisen: Wie kann man Badeunfälle vermeiden?

Gesundheit auf Reisen: Wie kann man Badeunfälle vermeiden?

Lesezeit: < 1 Minute

Genießen Sie die Abkühlung im Wasser mit Vorsicht

Jedes Jahr ertrinken in Deutschland Menschen im Meer, in Seen oder in Flüssen. Zudem können Badende gesundheitliche Schäden, zum Beispiel durch Meerestiere und Scherben oder Abfall im Wasser davontragen. Viele Badeunfälle können durch einfache Verhaltensregeln vermieden werden. Damit Sie das kühle Nass auch wirklich richtig genießen können, sollten Sie ein paar einfache Regeln beachten, damit Badeunfälle vermieden werden.

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) hat folgende Baderegeln entwickelt:

Die Baderegeln

  • Kühle dich ab, bevor du ins Wasser gehst.
  • Bei Gewitter ist Baden lebensgefährlich.
  • Verlasse das Wasser sofort, wenn du frierst.
  • Bade nicht, wo Schiffe und Boote fahren.
  • Gehe nur zum Baden, wenn du dich wohl fühlst.
  • Tauche andere nicht unter.
  • Gehe nur bis zum Bauch ins Wasser, wenn du nicht schwimmen kannst.
  • Luftmatratze, Autoschlauch oder Gummitiere bieten dir keine Sicherheit.
  • Halte das Wasser und seine Umgebung sauber, Abfälle wirf in den Mülleimer.
  • Gefährde niemanden durch deinen Sprung ins Wasser.
  • Überschätze deine Kraft und dein Können nicht.
  • Springe nur ins Wasser, wenn es tief genug und frei ist.
  • Rufe nie um Hilfe, wenn du nicht wirklich in Gefahr bist, aber hilf anderen, wenn sie Hilfe brauchen.
  • Gehe niemals mit ganz vollem oder ganz leerem Magen baden.

Diese Baderegeln wurden mit offizieller Genehmigung der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V., Geschäftsstelle Bad Nenndorf, in diesem Artikel verwendet.

Bildnachweis: Dudarev Mikhail / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: