Praxistipps

Fitnesstraining – besiegen Sie Ihren inneren Schweinehund

Lesezeit: < 1 Minute Endlich haben Sie sich aufgerafft und gehen zum Fitnesstraining. Aber schon nach kurzer Zeit kommt Ihr innerer Schweinehund und hält Sie vom Training ab. Sie sind frustriert und beenden Ihre sportlichen Bemühungen. Hier zeige ich Ihnen, wie Sie durch ein abwechslungsreiches Fitnesstraining Ihren inneren Schweinehund besiegen.

< 1 min Lesezeit
Fitnesstraining – besiegen Sie Ihren inneren Schweinehund

Fitnesstraining – besiegen Sie Ihren inneren Schweinehund

Lesezeit: < 1 Minute

Besiegen Sie Ihren inneren Schweinehund – bringen Sie Abwechslung in das Fitnesstraining

Wählen Sie als Einstieg in das Fitnesstraining ein Trainingsprogramm, das Ihnen Spaß und Freude bereitet. Denn nichts ist frustrierender, als stundenlang Gewichte zu stemmen, um Muskeln aufzubauen, sich aber ein sichtbarer Erfolg einfach nicht einstellen will und das Training auf Dauer auch noch langweilig ist.

Und genau jetzt kommt der innere Schweinehund. Besiegen Sie ihn, indem Sie Abwechslung in das Fitnesstraining bringen. Besuchen Sie als Fitness-Einsteiger Fitnesskurse.

Fitnesskurs – Freude und Spaß an Bewegung ohne Leistungsdruck

Als Einsteiger sollten Freude und Spaß an körperlicher Bewegung ohne Leistungsdruck und allzu großer Erwartungshaltung an erster Stelle stehen. Fitnesskurse bieten genau diese Möglichkeit, weil

  • Fitnesskurse zeitlich begrenzt (1 bis 6 Monate) sind,
  • Fitnesskurse meist nur ein oder zwei Mal in der Woche stattfinden,
  • Sie in einer Gruppe mit Gleichgesinnten sporteln,
  • Sie in entspannter Atmosphäre trainieren,
  • Fitnesskurse mehr Abwechslung bieten,
  • kein Leistungsdruck seitens des Trainers oder der Teilnehmer ausgeübt wird.

Ist der Kurs beendet, wählen Sie einfach einen neuen Kurs. Auf diese Weise lernen Sie immer wieder neue Menschen und neue Sportarten kennen. Aber das Wichtigste ist, Sie trainieren vollkommen stressfrei Ihre allgemeine Fitness und verbrennen zudem noch Fett und Kalorien.

Workshop als Alternative zum Fitnesskurs

Eine gute Alternative zum Fitnesskurs ist der Workshop. Gegenüber einem Fitnesskurs bietet der Workshop noch weitere Vorteile zum Beispiel:

  • Ein Workshop geht nur einen Tag oder maximal ein Wochenende.
  • Ein Workshop bietet die Möglichkeit, eine Sportart unverbindlich kennenzulernen.
  • Sie zahlen für den jeweiligen Workshop nur eine einmalige Teilnahmegebühr.
  • Sie haben keine weiteren Verpflichtungen oder Kosten.

Mein Rat: Setzen Sie sich nicht unter Druck. Beginnen Sie Ihr sportliches Dasein mit Spaß und Abwechslung. So bleibt ihr Fitnesstraining interessant und die Freude an der Bewegung dauerhaft bestehen.

Bildnachweis: YakobchukOlena / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: