Praxistipps

Fitnesstraining und Ernährung – darauf sollten Sie achten

Fitnesstraining und Ernährung – darauf sollten Sie achten
geschrieben von Bettina Eichhorst

Fitnesstraining und die richtige Ernährung sind für Ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Denn mit der richtigen Ernährung verbessern Sie Ihre Gesundheit und steigern Ihre Fitness. Hier verrate ich Ihnen, worauf Sie bei der Ernährung achten sollten.

Fitnesstraining und Ernährung – achten Sie auf einen abwechslungsreichen Speiseplan

Ratsam ist es, den Speiseplan abwechslungsreich zu gestalten. Achten Sie außerdem darauf, möglichst vier bis fünf kleine Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Auf diese Weise erhält Ihr Körper alle Nährstoffe, die Sie für Ihr tägliches Fitnesstraining benötigen.

Beispiel für einen abwechslungsreichen Speiseplan:

  •  Rührei mit Käse und Schinken morgens, 
  •  einen kleinen Tomatensalat mit Basilikum für zwischendurch, 
  •  ein Nudel-, Fisch- oder Fleischgericht mittags, 
  •  einen kleinen Obstsalat nachmittags und
  •  abends ein vegetarisches Gericht.

Fitnesstraining und Ernährung – Kohlenhydrate für mehr Energie und Kraft

Kohlenhydrate sind unverzichtbar beim Fitnesstraining, denn sie versorgen die Muskeln mit der benötigten Kraft und Energie. Mit Kohlenhydraten bekommen Sie die für das Fitnesstraining benötigte Power. Befinden Sie sich in einem Leistungstief, holt Sie die Zufuhr von Kohlenhydraten wieder in ein Leistungshoch. Allerdings haben Kohlenhydrate unterschiedliche Wirkungen. Darauf sollten sie unbedingt achten.

Kohlenhydrate – Fruchtzucker und Traubenzucker ist nichts für Ausdauersportler

Fruchtzucker, Traubenzucker und weißer Zucker werden auch Einfach- und Zweifachzucker genannt. Diese Kohlenhydrate werden vom Körper schnell aufgenommen und versorgen die Muskeln rasch mit Energie. Der Nachteil: Dieser schnelle Anstiegs des Blutzuckers führt dazu, dass große Mengen Insulin ausgeschüttet werden. Die Folge ist ein rascher Abfall des Blutzuckers. Sie fühlen sich schlapp und hungrig. Für Ausdauersportler sind diese Kohlenhydrate nicht zu empfehlen.

Kohlenhydrate – Vielfachzucker für das Fitnesstraining

Für das Fitnesstraining und andere Ausdauersportarten ist die Zuführung von Kohlenhydrate über Getreideprodukte wie Reis, Vollkorngetreide, Kartoffeln, Obst und Gemüse empfehlenswert. Denn diese Produkte enthalten langkettige Kohlenhydrate, auch Vielfachzucker genannt, die erst für die Verwertung aufgespalten werden. Das führt dazu, dass der Blutzuckerspiegel nur langsam steigt. Ihr Körper hat über einen längeren Zeitraum die erforderliche Energie und ein Sättigungsgefühl.

Fitnesstraining und Ernährung – Eiweiß für das Wachstum der Muskeln

Eiweiß (Protein) ist für die Muskeln unentbehrlich. Sie bringen die Power und sorgen für ein rasches Wachstum der Muskeln. Das benötigte Eiweiß liefern Hülsenfrüchte, Kartoffeln, Ei, Milchprodukte und Fleisch. Vegetarier finden pflanzliches Eiweiß in den Getreideprodukten.

Bildnachweis: Kiattisak / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Bettina Eichhorst