Praxistipps

Fitnesstraining auf dem Stepper – die Vorteile und Nachteile

Lesezeit: 2 Minuten Möchten Sie Ihre Gesäß- und Beinmuskulatur stärken? Dann ist das Fitnesstraining auf einem Stepper, einer sogenannten Trittmaschine, das ideale Training für Sie. Aber das Training hat Vorteile und Nachteile. Welche das sind, das verrate ich Ihnen hier.

2 min Lesezeit

Fitnesstraining auf dem Stepper – die Vorteile und Nachteile

Lesezeit: 2 Minuten

Fitnesstraining – was ist ein Stepper überhaupt?
Stepper werden auch Trittmaschinen genannt. Auf einem Stepper stehen Sie permanent auf zwei Pedalen und treten abwechselnd eine Pedale nach unten, während die zweite Pedale angehoben wird. Die Intensität kann durch Veränderung der Trittfrequenzen verändert werden.

Fitnesstraining mit einem Stepper – die Vorteile
Auf einem Stepper können Sie das Trainingsprogramm Ihren Bedürfnissen anpassen und den Widerstand der Pedale einstellen. Damit straffen und stärken Sie die Muskulatur in den Oberschenkeln und im Gesäß. Ein weiterer Vorteil, der für ein Training auf einem Stepper spricht, ist, dass sie Ihre Kraft und Ausdauer in der gesamten Beinmuskulatur optimal trainieren und die Fettverbrennung ankurbeln.

Fitnesstraining mit einem Stepper – die Nachteile
Allerdings hat das Fitnesstraining mit einem Stepper auch einige Nachteile. Der erste Nachteil ist, dass Sie als Anfänger eine Weile benötigen, bis Sie auf den Pedalen flüssig treten können. Das ist zuweilen frustrierend, da Sie schneller ermüden und sich der Trainingserfolg erst spät einstellt. Ein weiterer Nachteil ist, dass die Hüft- und Kniegelenke stark beansprucht werden. Aus diesem Grund sollten Personen mit Hüftgelenks- oder Knieproblemen auf das Training mit einem Stepper verzichten.

Die Alternative – Fitnesstraining auf einem elliptischen Stepper
Als Alternative zum herkömmlichen Stepper bietet sich der elliptische Stepper an. Der elliptische Stepper kombiniert das normale Treten mit einer kreisförmigen Bewegung. Das ist etwa so als würden Sie Treppen steigen und gleichzeitig rennen. Auf diesem Stepper können Sie die Einstellung so vornehmen, dass Sie die Möglichkeit haben, sowohl vorwärts als auch rückwärts zu laufen. Dadurch erhöhen Sie den Trainingseffekt für die untere Körperhälfte.

Fitnesstraining – Laufband oder Crosstrainer wesentlich effektiver  
Für mehr Kraft und Ausdauer ist das Fitnesstraining auf einem Crosstrainer oder auf einem Laufband wesentlich effektiver, weil sie im Gegensatz zum Stepper den normalen Bewegungsablauf nachahmen. Ich empfehle Ihnen sich auf einem Stepper nur 10 bis 15 Minuten aufzuwärmen, dann 30 Minuten auf einem Crosstrainer weiter zu trainieren und danach 30 Minuten auf ein Laufband zu steigen. Damit trainieren Sie Ihre Kraft und Ausdauer in der Gesäß- und Oberschenkelmuskulatur optimal und Sie verbrennen zudem noch wesentlich mehr Fett.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: