Praxistipps Verein

Ehrenamtsagentur: Interessenten einmal anders anwerben

Lesezeit: 1 Minute Vereine ohne ehrenamtliche Tätigkeit? Das ist undenkbar! Nicht zuletzt der demographische Wandel sorgt für offene Ehrenämter. Haben Sie bei der Besetzung von Ehrenämtern schon einmal etwas von Ehrenamtsagenturen gehört? Wie das funktioniert, lesen Sie hier.

1 min Lesezeit

Ehrenamtsagentur: Interessenten einmal anders anwerben

Lesezeit: 1 Minute

Um erfolgreich zu sein, muss man manchmal auch ungewöhnliche Wege gehen. Was also tun, wenn offene Ehrenämter nicht durch die eigenen Mitglieder und Kontakte besetzt werden können? Alle Akquiseversuche innerhalb des Vereins und im direkten Umfeld sind gescheitert. Eine gute Nachricht möchte ich an dieser Stelle schon einmal loswerden: Es gibt sie, diejenigen, die sich in Ehrenämtern und in unseren Vereinen aktiv beteiligen möchten. Einige von ihnen suchen bei Ehrenamtsagenturen nach offenen Stellen.

Ehrenamtsagentur – Vermittlung für Ehrenamtliche

In vielen deutschen Städten existieren bereits diese Vermittlungsbüros für alle, die sich ehrenamtlich betätigen wollen. Sie müssen jedoch mit diesen Agenturen oder Büros Kontakt aufnehmen. Einen allgemeingültigen Namen für Ehrenamtsagenturen gibt es jedoch nicht. Geläufige Namen sind zum Beispiel auch Freiwilligenagentur, Freiwilligenzentren, Freiwilligenzentralen, Ehrenamtsbörsen oder auch Seniorenbüro.

Ohne Engagement ihrerseits funktioniert dies jedoch nicht. Nach der Suche nach diesen Agenturen und Stellen gilt es eine Kooperation dorthin aufzubauen. Sie können in der Regel dort offene Stellen zur Besetzung freigeben, auf die sich dann Interessierte melden können. Die meisten Personen, die an einem Ehrenamt interessiert sind, wissen ganz genau, in welchen Bereichen sie tätig sein möchten.

Neben der Aufgabe von offenen Stellen melden sich natürlich bei den Agenturen auch Interessenten. Nach diesen Interessenten sollten Sie fragen und suchen. Wer von sich aus schon die Bereitschaft zeigt, sich ehrenamtlich zu engagieren, kann es nur ernst meinen. Abgesehen von der Tatsache, dass Sie offene Stellen besetzen können, partizipieren Sie natürlich auch noch von dem Netzwerk und den Kontakten dieser Personen.  

Suchen Sie einfach im Internet, bei kirchlichen Einrichtungen oder sogar im Bürgerbüro nach diesen Agenturen. Auch wenn die Idee auf dem ersten Blick ungewöhnlich erscheint. Einen Versuch ist es in jedem Falle wert. Ich wünsche ich Ihnen viel Glück dabei.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...