Krankheiten Praxistipps

Atherom – welche psychischen Ursachen gibt es?

Lesezeit: 2 Minuten Das Atherom ist eine gutartige Geschwulst. Haben Sie immer wieder diese lästigen und unschönen Grützbeutel? In diesem Artikel erfahren Sie die psychischen Hintergründe, warum gerade bei Ihnen diese Beutel auftauchen. Wenn Sie mobiler werden und sich hin und wieder aus Ihrem schönen Heim heraus wagen, dann kann ich Ihnen Hoffnung auf Besserung machen!

2 min Lesezeit
Atherom - welche psychischen Ursachen gibt es?

Atherom – welche psychischen Ursachen gibt es?

Lesezeit: 2 Minuten

Patient steht im Stau

Atherome entstehen wenn Ausführungsgänge für das Talgdrüsensekret verstopft sind. Was hier im Kleinen passiert könnte man auf die augenblicklichen Lebensumstände des Patienten übertragen: Im Leben des Patienten bewegt sich (im Augenblick) wenig. Der Nachteil ist, dass es im weiteren Verlauf zu einem Lebensstau kommen kann, der meist auch noch andere Beschwerden nach sich zieht.

Leben ist Bewegung, Leben ist Fluss, im Wechsel mit Stabilisierung und Sicherung. Wenn wir ständig Dinge aus bestimmten Gründen aufschieben, weil uns die Perspektive von bewegenden Veränderungen ängstigt, dann zeigt das irgendwann auch unser Körper an bestimmten Beschwerden.

Mein Tipp: Erforschen Sie, wie es zum Stillstand kommen konnte. Sie haben an etwas festgehalten, was Ihnen sehr wichtig war und was Sie liebgewonnen hatten. Doch jetzt gibt es einen Konflikt mit Ihrem Lebensziel. Bewegung wird auf einmal von Ihnen verlangt und Sie haben wenig Erfahrung wie Sie mit dieser Anforderung umgehen sollen.

Ich möchte Ihnen abraten, einen Ihrer Freunde zu fragen. Es ist meine Erfahrung, dass Freunde zu milde sind und Ihnen am Ende auch noch ähnlich sind. Ihr Freund würde Sie schonen, weil er sich selbst schonen will. Bitten Sie jemanden um Hilfe, den Sie noch nie gefragt haben!

Patient hat sich eingeigelt mit seinen Vorräten

Grützbeutel bestehen aus Fetttropfen und Fettkristallen. Fett ist ein guter Träger von Kalorien und im Körper ist das Fett eine wichtige Reserve für „7 schlechte Jahre“. Auch das ist wieder sehr symbolisch. Sie haben sich mit Vorräten eingeigelt und verlassen Ihr sicheres Heim nur ungern. Wie Herr Beutlin aus dem neuen Film „Der Hobbit“.

Ihre Grützbeutel sind ein Hinweis, dass Sie sich zu oft verschließen und viel zu sehr Ihre persönliche Sicherheit im Auge haben. Dadurch verpassen Sie Chancen, draußen in der Welt. Ich weiß, dass Sie sich morgens beim Aufstehen unwohl fühlen. Sie stellen Sie schon am Morgen Fragen wie: „Was mag der Tag bringen? Wo muss ich mich wieder in Acht nehmen? Wer könnte mir schaden?“

Mein Tipp: Das Leben scheint von Ihnen eine Neuorientierung zu verlangen. Und dazu müssen Sie anscheinend Ihr schönes Heim verlassen, um zu zeigen, was in Ihnen steckt. Das bedeutet nicht, dass Sie bisher zu wenig erreicht hätten. Es geht darum, sich den Wind der Freiheit, den „kühlen Wind des Nordens“ und wie das auch immer in Romanen heißen mag, um die Nase wehen zu lassen.

Dann kommt auch wieder Bewegung in Ihren Körper, in die Transportwege der Drüsen, in Ihren Stoffwechsel und den Kreislauf. Geschwülste sind kein dauerhaftes Schicksal. Sie können etwas tun. Dazu wünsche ich Ihnen gute Besserung.

Bildnachweis: kaliantye / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...