So finden Sie in 4 Schritten die optimale Kreditlaufzeit

So finden Sie die optimale Kreditlaufzeit

Wer einen Kredit beantragen möchte, überlegt häufig, welche Laufzeit richtig ist. Dabei kommt die Frage auf: Sollte das Darlehen lieber schnellstmöglich abgezahlt werden oder eignet sich eine lange Kreditlaufzeit besser? Der folgende Bericht gibt sinnvolle Tipps und erläutert, worauf Sie bei der Beantragung achten sollten.

Eine lange Kreditlaufzeit führt zu höheren Gesamtkosten

Grundsätzlich bedeutet eine längere Laufzeit für die Bank ebenso ein größeres Risiko, dass es während der Rückzahlung zum Zahlungsausfall kommen könnte. In dem Fall steigen meist auch die Zinsen an. Wer schnell wieder schuldenfrei sein möchte, sollte eine kurze Laufzeit wählen, muss dafür jedoch eine hohe monatliche Tilgungsrate in Kauf nehmen.

Dementsprechend zahlen Sie bei einer langen Laufzeit monatlich zwar eine niedrigere Rate, allerdings brauchen Sie länger, bis der Kredit beglichen ist. Natürlich darf die Kreditrate nur so hoch sein, wie sie über die gesamte Laufzeit des Darlehens auch problemlos und regelmäßig beglichen werden kann.

Optimale Kreditlaufzeit anhand einer Haushaltsrechnung ermitteln

Der beste und sicherste Weg, die richtige monatliche Rate zu bestimmen, ist eine Haushaltsrechnung: Diese Einnahmen-Ausgaben-Liste dient dem Ziel, die regelmäßigen Einkünfte und monatlichen Belastungen gegenüberzustellen, beispielsweise Miete, Lebensmittel, Energiekosten, Versicherungen, Ausgaben für das Auto etc. Zudem ist es empfehlenswert, auch einen pauschalen Betrag für Dinge einzuplanen, die nicht vorherzusehen sind, beispielsweise Reparaturen und Geschenke.

Daraus ergibt sich letztendlich die maximale Rate, die für die Tilgung des Kredits aufgebracht werden kann. Nachdem Sie die ideale Laufzeit ermittelt haben, können Sie den Vergleich der zahlreichen Kreditangebote, die zur Verfügung stehen, durchführen. Die Zinssätze der verschiedenen Banken zu prüfen, macht nur bei Darlehen mit einem gleichen Betrag und einer identischen Laufzeit einen Sinn. Nur dadurch wird ersichtlich, welcher Kredit bessere Konditionen bietet.

Kreditangebote vergleichen

Ein Vergleich der Kredite hilft dabei, die Kosten für unterschiedliche Laufzeiten zu ermitteln. Hierbei ist ein Kreditrechner ideal, der im Internet auf verschiedenen Portalen kostenlos und unverbindlich zur Verfügung steht. Hier geben Sie einfach den gewünschten Kreditbetrag und die Laufzeit ein und innerhalb kürzester Zeit werden die genaue Höhe Ihrer monatlichen Rate und die Gesamtkosten des Darlehens berechnet.

Dadurch kann der Kredit ganz nach den eigenen Bedürfnissen und Wünschen gestaltet werden. Doch der größte Vorteil ist, dass Sie die günstigsten Angebote aufgelistet bekommen, sodass Sie sich für den besten Kredit entscheiden können.

Tipps für die optimale Kreditlaufzeit

Ob Sie sich für eine kurze oder doch lieber eine lange Laufzeit entscheiden, letzten Endes muss sie zur Lebenssituation passen. Es macht keinen Sinn, wenn Sie sich für eine kurze Laufzeit entscheiden, aber die Raten nicht aufbringen können. Eine längere Kreditlaufzeit hilft in diesem Fall, eine Schuldenspirale zu vermeiden.

Die richtige Kreditlaufzeit zu wählen, ist daher sehr wichtig, um eventuelle Zahlungsschwierigkeiten schon im Vorfeld zu vermeiden. Dies ist möglich, wenn Sie genau ermitteln, welcher Betrag Ihnen im Monat für die Kredittilgung zur Verfügung steht. Natürlich haben die Langzeitkredite den Nachteil, dass sie teurer sind als Darlehen mit einer kurzen Laufzeit, bei denen Zinsen gespart werden.

Doch die Sicherheit, den Kredit auch in einigen Jahren noch mühelos abzahlen zu können, sollte stets an erster Stelle stehen. Zudem sollte die Kreditlaufzeit nicht länger sein als die Nutzungsdauer des finanzierten Produktes. Welcher Kredit am besten passt, muss grundsätzlich individuell entschieden werden.

Veröffentlicht am 18. August 2015
Diesen Artikel teilen