Mieten & Vermieten

Kündigung des Mietvertrags – was Sie beachten sollten

Kündigung des Mietvertrags - was Sie beachten sollten
geschrieben von Gerd Bielenberg

Es kommt immer wieder vor, dass Mieter einen Mietvertrag kündigen, später jedoch die Kündigung widerrufen möchten. Das ist allerdings nicht zulässig. Eine frühzeitige Kündigung sollte also gut durchdacht sein, damit es nicht am Ende zu bösen Überraschungen kommt. Auf was Sie bei der Kündigung Ihres Mietvertrags achten sollten, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Es gibt viele mögliche Gründe für eine voreilige Kündigung einer Mietwohnung. Zum Beispiel kann es sein, dass das geplante Haus oder Apartment nicht rechtzeitig bezugsfertig ist und daher die alte Wohnung nun doch noch länger benötigt wird. Oder die geplante Scheidung oder Trennung wird noch mal verschoben.

All das hilft jedoch nicht, denn die Kündigung ist mit Zugang beim Vermieter wirksam. Sie als Mieter sind also grundsätzlich nicht berechtigt, Ihre Kündigung zurückzuziehen, um den alten Mietvertrag wieder zum Leben zu erwecken. Das Risiko einer verfrühten Kündigung tragen also Sie als Mieter.

Rechtlich ist eine Kündigung eine einseitige, empfangsbedürftige Willenserklärung. Kündigen Sie also per Brief, wird die Kündigung in dem Moment wirksam, in dem Sie im Briefkasten des Vermieters liegt. So wichtig Ihnen die Gründe für den Widerruf auch wiegen mögen, sie stellen keine rechtliche Grundlage dar.

Verhandeln Sie eine Verlängerung des Mietvertrags
In diesem Fall empfiehlt es sich also, sich als Mieter mit dem Vermieter zusammenzusetzen, um möglicherweise eine Verlängerung des Mietvertrags zu verhandeln. Sollte die Wohnung aber schon anderweitig weitervermietet worden sein, haben Sie kein Recht mehr darauf und können sich auch nicht einklagen. Der Widerruf der Kündigung ist dann zwecklos.

experto meint: Warten Sie mit der Kündigung bis Ihre anderen Pläne wirklich sicher sind. Eine frühe Kündigung kann Ihnen zwar einen Monat Miete sparen, wenn alles klar ist, doch sollten sich Ihre Pläne ändern – aufgrund von Eigen- oder Fremdeinfluss – kann es ungleich teurer werden, sich für ein bis zwei Monate ein Behelfsquartier zu suchen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Gerd Bielenberg

Leave a Comment