Geldanlage

Vermeiden Sie diese 5 Dinge beim Aktienkauf

Der Wertpapierhandel liegt immer noch im Trend. Fehler vermeiden sollte eines der höchsten Zielsetzungen in diesem Bereich sein. Das Risiko beim Aktienhandel und anderen Wertpapieren an der Börse muss stets im Hinterkopf behalten werden. Anfänger tappen häufig immer in dieselben Fehler und generieren anstelle von Gewinn hohe Verluste.

Werden Sie sich bewusst, dass Sie auch ins Minus rutschen könnten, wenn unüberlegte Fehler gemacht werden. Im nachfolgenden Abschnitt erfahren Sie mehr über die fünf häufigsten Fehler, die in Zusammenhang mit Anfänger beim Aktienkauf entstehen können. Die Fehler vermeiden Sie, indem Sie folgende Punkte genau durchlesen:

1. Kein Aktienkauf ohne Strategie

Viele der Anfänger machen den gleichen Fehler, sie sind nicht im Besitz einer guten Strategie, die langfristig zum Erfolg führt. Ohne eine gute Planung gleicht der Aktienhandel einem Glücksspiel. Ihre Investitionen sind in diesem Fall nicht sicher.

2. Kaufen Sie keine Aktien während eines Booms

Wertpapier dürfen in der Regel nur dann erworben werden, wenn sie sich unter Wert befinden. Während einer Hoch-Phase, die auch als "Boom" bezeichnet wird, sollten Sie die Finger von den Papieren lassen. Anfänger tappen beim Aktienkauf immer wieder in die Falle und lassen sich von völlig überteuerten Handelspapieren locken. Die Hochphase erkennen Sie leicht, indem die Stimmung an der Börse sehr gut ist und nahezu jeder die Aktien kaufen möchte, auch wenn vorher niemand dafür Interesse gezeigt hat. Warten Sie diesen Trend lieber ab!

3. Hören Sie nicht ungefiltert auf Meinungen anderer, sichern Sie sich durch fundierte Eigenrecherche ab

Anfänger beim Aktienkauf lassen sich oft durch heiße Tipps von selbst ernannten Experten zum Kauf bestimmter Papiere verleiten. Der beste Schutz kann nur aus einer guten Eigenrecherche erfolgen. Keine Sorge, im Laufe der Zeit bauen Sie genügend Fertigkeiten auf um Fehler vermeiden zu können und erlangen ein gewisses Gespür für gute Geschäfte. Diese Erfahrungswerte können sehr hilfreich beim Aktienkauf sein.

4. Halten Sie nicht zu lange an einer Aktie fest

Aktien-Neulinge sowie auch langjährige Börsenexperten sollten niemals zögern, vorhandene Strategien wieder umzukehren und neu zu setzen. Vor allem, wenn sich bestimmte Eckpunkte ändern, die vorher für den Kauf gesprochen haben, sollte der Kauf alsbald zurückgezogen werden. Mitunter muss mit einem Verlust verkauft werden, um größere Schäden zu vermeiden. Bleiben Sie nicht an der Hoffnung hängen, dass der Wert wieder in eine Aufwärtsphase kommt, diese Überlegung wäre untragbar und könnte bis zum finanziellen Ruin führen.

5. Das Papier fällt – soll nachgekauft werden?

Vor allem für Anfänger kann dieser Punkt für Kopfschmerzen sorgen. Denn er scheint im Widerspruch zum vorherigen Fehler zu stehen. Ddies ist jedoch nicht per se der Fall. Wertpapiere, die unter Wert eingekauft wurden, können häufig nachgekauft werden. Dieser Vorgang kann sich durchaus positiv auf Ihren Gewinn auswirken. Nach genauer Beobachtung und effizientem Hinterfragen steht einem Nachkauf und einem möglichst hohen Gewinnanteil nichts mehr im Wege.

Fazit: Fehler zu vermeiden sollte oberste Priorität bei Ihren ersten Börsenhandlungen (und natürlich auch später) haben. Vor allem als Anfänger müssen die Gefahren und Risiken beim Kauf einer Aktie unter strenger Beobachtung reduziert werden. Verfolgen Sie die wichtigsten 5 Punkte und beginnen Sie mit Ihrem Handeln am Wertpapiermarkt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.