Aktien & Börse

Gezielte Diversifikation begrenzt Ihr Anlagerisiko

Die Finanzwirtschaft hat längst eine Lösung für die optimale Diversifikation gefunden. Mit der so genannten „Modernen Portfoliotheorie“ lässt sich die Diversifikation anhand von Rendite, Volatilität und Korrelation von Wertpapieren rechnerisch ermitteln. Aber auch Privatanleger können mit gesundem Menschenverstand statt mit endloser Rechnerei eine ausreichend gute Diversifikation für Ihr Depot erreichen.

Risikostreuung durch KpG-Anlagekonzept
Eine brauchbare Risikobegrenzung bietet Ihnen bereits die Anwendung des KpG-Anlagekonzepts. Die Mischung von verschiedenen Wertpapierarten bringt Ihnen eine deutliche Risikoreduzierung.
Diese können Sie durch gezielte Maßnahmen weiter verbessern.

Feinabstimmung für Ihr Depot: Weitere Möglichkeiten der DiversifikationAngenommen Ihr Aktiendepot besteht aus den Werten Volkswagen, DaimlerChrysler, BMW und Porsche. Das sind alles Unternehmen aus der gleichen Branche und dem gleichen Land. Das ist aus Anlagegesichtspunkten ungünstig.

Hohe Korrelation
Die Kursentwicklung aller Aktien in diesem Depot wird voraussichtlich relativ ähnlich verlaufen. Man spricht in diesem Fall von einer hohen Korrelation. Eine Risikobegrenzung können Sie mit diesem Depot wohl kaum erreichen.

Diversifikation durch unterschiedliche Investitionen
Für eine gute Diversifikation ist es wichtig, dass die Kurse der verschiedenen Einzelwerte möglichst wenig voneinander abhängig sind (korrelieren). Dies erreichen Sie, indem Sie sowohl in verschiedenen Ländern und Regionen als auch in verschiedenen Branchen investieren.
 
Diversifikation mit einfachen Mitteln

  • Verteilen Sie zukünftige Investitionen auf andere Bereiche und Branchen als die bisherigen, um die Diversifikation zu verbessern.
  • Zertifikate bringen Ihnen die Chance, in Indizes statt in Einzelwerte zu investieren.
  • Wie Zertifikate bringen auch Fonds die Möglichkeit, gleich in eine ganze Reihe von Werten zu investieren.
  • Als Beimischung zu Aktienanlagen bietet sich eine Investition in Rohstoffe an.
  • Diversifizieren Sie auch bei Ihren Anleihen.
Auch bei den Währungen können Sie eine Diversifikation erreichen, wenn Sie nicht alle Anlagen in € oder $ halten.
PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.