Businesstipps Marketing

Wie Sie den PR-Film als Informations,- Bildungs-, Aufklärungs, und Imageträger einsetzen

Kamera ab! Winken Sie nicht gleich ab, weil Sie glauben, ein PR-Film sei nur etwas für größere Unternehmen, die einen größeren PR-Etat haben als Sie, und nichts für mittlere oder kleine Betriebe. Reden Sie sich nicht ein, Ihr Kerngeschäft biete keinen interessanten Filmstoff. Heben Sie sich durch einen PR-Film lieber von Ihren Konkurrenten ab. Setzen Sie bewegte Bilder ein, um Emotionen bei Ihren Mitarbeitern zu wecken – nicht zuletzt weckt ein gelungener PR-Film auch die Neidgefühle Ihrer Mitbewerber.

Wie Sie den PR-Film als Informations,- Bildungs-, Aufklärungs, und Imageträger einsetzen

Der PR-Film als Imageträger
Sechs Gründe, warum Sie die Palette der klassischen Kommunikationsmittel durch einen PR-Film ergänzen sollten:
  1. Sie können mit Ihrem PR-Film verschiedene Zielgruppen ansprechen: z.B. Mitarbeiter, Kunden, Journalisten, Interessensgruppen, Meinungsbildner, potenzielle Kunden, Investoren, Lehrer.
  2. Sie können Ihren PR-Film intern und extern verwenden, z.B. für die Schulung Ihrer Mitarbeiter, Begrüßung von Besuchergruppen, Aufklärung von Interessensgruppen, Produktpräsentationen für Kunden.
  3. Sie können Ihren PR-Film mit anderen Kommunikationsmitteln verknüpfen: Führen Sie Ihre bewegten Bilder im Intranet, im Internet, in Ihrem Kundenzentrum, auf Messen, in Ihrem Ausstellungsraum, im Konferenzsaal und im Schulungszentrum auf. Verleihen und verschenken Sie Ihr Firmenvideo.
  4. Durch die direkte Ansprache erzeugen Sie große Wirkung und hinterlassen bleibenden Eindruck bei Ihren Zuschauern.
  5. Komplexe Sachverhalten können Sie mit Bild und Ton einfacher und schneller erklären, als beispielsweise mit einer Mappe oder einer Broschüre.
  6. Sie unterhalten, informieren und gewinnen dadurch schnell die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe.
Praxis-Tipp PR-Film
Teilen Sie der Vertriebsabteilung eines regionalen Fernsehsenders in Ihrer Nähe mit, dass Sie einen PR-Film über Ihr Unternehmen drehen wollen und fragen Sie, ob ein Fernsehredakteur diesen Auftrag übernehmen möchte. Viele Sender übernehmen solche Auftragsarbeiten bzw. vermitteln Ihnen freie Fernsehteams.
Es bietet sich dadurch die Chance, dass Ihr Film je nach Thema auch für eine Reportage des Senders verwendet wird – natürlich mit Ihrer Zustimmung – und Sie haben die beste PR, die sieh sich wünschen können.
Was kostet ein PR-Film?
Für einen 15-minütigen PR-Film an zwei Drehorten und 3,5 Drehtagen_
  • Tontechnik, Kameramann/frau, Redakteur: zusammen ca. 950 € / Tag
  • Zwei Tage Postproduktion Bild/Ton/Grafik, inklusive Personal und fünf DVD-Arbeitskopien: ca. 150 € / Tag
  • Ein bis zwei Tage Erstellung/Abstimmung Text: ca. 950 € / Tag
  • Ein halber Tag deutscher Sprecher: ca. 350 €
  • eventuell englische Version: Übersetzung, Sprecherhonorar und Tonabstimmung: rund 1.150 €.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: