Businesstipps

Personalentwicklung bei scharfem Gegenwind III

Lesezeit: < 1 Minute Immer mehr Betriebe sind durch die Rezession im Jahre 2009 von Kurzarbeit oder gar von Entlassung bedroht. Um die Qualifikation der Fachkräfte während dieser Zeiten anzuheben und für besssere konjunkturelle Zeiten fit zu machen, sollten Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Betriebsräte gemeinsam an Qualifikationsoffensiven denken.

< 1 min Lesezeit

Personalentwicklung bei scharfem Gegenwind III

Lesezeit: < 1 Minute

Die Verlängerung des Kurzarbeitergeldes bis zum 31.03.2012 gehört zum Beschäftigungspaket. Arbeitnehmer, ….

Arbeitgeber und Betriebsräte sollten auch prospektiv an die Kompetenzentwicklung ihrer Mitarbeiter in diesen schwierigen Phasen denken.

Um zu verhindern,dass Arbeitnehmer aufgrund des vorübergehenden Arbeitsausfalles entlassen werden, wird auf das Arbeitsmarktinstrument Kurzarbeit verwiesen. Dabei insistiert der § 170 SGB III auf einige Voraussetzungen der Beantragung:

 

  •  vorübergehende und nicht vermeidbar
  • wirtschaftliche Gründe oder unabwendbare Ereignisse. 

Die Bundesagentur für Arbeit in Hamburg weist in ihrer Stellungnahme vom 12.November 2008 darauf hin, dass bereits seit Anfang des Jahres zahlreiche Hamburger Arbeitnehmer ihren Job behielten, "insgesamt zahlten wir bisher 1,2 Millionen Euro an Kurzarbeitergeld aus. 50 Hamburger Unternehmen nutzten diese Leistung der Agentur für Arbeit, um insbesondere ihre Fachkräfte im Betrieb zu halten".

 

Das ist sicherlich ein wichtiger Aspekt, dass diese Lohnersatzleistungen für ausgefallene Arbeitsstunden die Arbeitslosigkeit verhindert und dadurch "das Training on the job" in der betrieblichen Alltagsrealität weiterläuft.

Ein meines Erachtens gleichwertiger Aufmerksamkeitspunkt liegt für alle Beteiligten darin, nachzudenken, ob die Qualifikationen der Mitarbeiter nicht weiter nachgerüstet werden sollten; denn mit der Hoffnung, dass es nach der "konjunkturellen Delle" einfach so weiter laufen werde, ist es meistens nicht getan. Häufig sind weitere betriebliche Strukturveränderungen erforderlich, die andere Qualifikationsanforderungen an die Beschäftigten stellen… Darüber sollte parallel sofort nachgedacht werden.    

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: