Businesstipps Marketing

Die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen: CRS – Corporate Social Responsibility (Teil 1)

Die gesellschaftliche Verantwortung zeichnet sich durch die Integration der sozialen und ökologischen Belange in die Unternehmensstrategie und besonders in die Beziehungen zu den Mitarbeitern, Geschäftspartnern, Umwelt und Gesellschaft aus.

Autor:

Die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen: CRS – Corporate Social Responsibility (Teil 1)

In Deutschland ist die gesellschaftliche Verantwortung (CSR) leider immer noch nicht so verbreitet wie in den USA und Großbritannien. Die Unternehmen holen sich die Anregungen aus dem internationalen Raum und integrieren diese in die bestehenden Zusammenhänge.

Gesellschaftliche Verantwortung auf der EU-Ebene
Die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen (CSR) ist jedoch zu einem wichtigen Konzept auf der internationalen und auch auf der EU-Ebene geworden. Die Europäische Kommission fordert sogar von den europäischen Unternehmen ein intensives Engagement für die gesellschaftliche Verantwortung (CSR) und unterstützt diese durch die Schaffung eines Europäischen Bündnisses für die gesellschaftliche Verantwortung (CSR).

Gesellschaftliche Verantwortung ist Pflicht für die international tätigen Unternehmen
International tätige Unternehmen mit Sitz in Deutschland sind verpflichtet, sich aufgrund ihrer politischen Aktivitäten auf EU-Ebene und wegen des Einsatzes im angloamerikanischen Sprachraum mit gesellschaftlicher Verantwortung (CSR) auseinanderzusetzen.

Gesellschaftliche Verantwortung – Die Handlungsfelder
Die Handlungsfelder der sozialen und ökologischen Dimensionen der Unternehmen, die die gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen möchten, gliedern sich in:

  • betrieblichen Umweltschutz
  • Berücksichtigung ökologischer Aspekte in der Beschaffung
  • ökologische Produktverantwortung
  • Interessen der Mitarbeiter
  • die Berücksichtigung der Arbeitsbedingungen
  • Verbraucherschutz
  • Kundeninteressen

Gesellschaftliche Verantwortung zum Thema Arbeitsplatz und Arbeitsbedingungen
Diverse Bürgerbefragungen haben gezeigt, dass die meisten Bürger sich auf den Arbeitsplatz und die Arbeitsbedingungen im Hinblick auf die gesellschaftliche Verantwortung (CSR) von Unternehmen bezogen haben. 

Dies bedeutet, dass es gerade in der Wirtschaftskrise sehr wichtig ist, den strategischen Nutzen der gesellschaftlichen Verantwortung (CSR) zu erkennen und somit die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Bemühen Sie sich für Ihre Arbeitnehmer, sorgen Sie für ihre Gesundheit und bessere Lebensqualität und   erhalten Sie so Ihre qualifizierten Mitarbeiter z. B. durch die betriebliche Gesundheitsförderung bis ins hohe Alter.

In Teil 2 stelle ich Ihnen eine von der Bundesregierung durch Steuerfreiheit geförderte Form der sozialen Verantwortung im Hinblick auf die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter vor.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: