Businesstipps Personal

Autopanne im Tunnel: Wie verhalten Sie sich?

Lesezeit: 2 Minuten Haben Sie schon einmal eine Autopanne im Tunnel gehabt? Wissen Sie, wie sie richtig reagieren und wie Sie sich dabei richtig verhalten? Eine Panne im Tunnel kann für Sie und andere ein großes Risiko bedeuten. Vor allem dann, wenn Sie nicht wissen, was zu tun ist. Besonders im Tunnel mit Gegenverkehr kann eine Autopanne zur tödlichen Gefahr werden. Lesen Sie hier, wie Sie sich richtig verhalten.

2 min Lesezeit

Autopanne im Tunnel: Wie verhalten Sie sich?

Lesezeit: 2 Minuten

So eine Situation wird man nicht so schnell vergessen, wenn Sie schon eine Panne im Tunnel erlebt haben. Nur durch Ihr richtiges Verhalten können Sie die Situation korrekt meistern und Unfälle vermeiden.

Die meisten Tunnels haben bereits sehr gute Sicherheitseinrichtungen, damit im Falle einer Panne oder eines Unfalls im Tunnel, nichts passiert:

  1. Da gibt es die Abstellnischen, die auch als Pannenbucht bezeichnet werden. Diese sind in Abständen bis zu 1000 Meter eingebaut.
  2. Außerdem sind in Abständen von 125 bis 150 Meter Feuerlöschnischen mit Löschwasser untergebracht.

Wenn Ihr Auto aus irgendeinem Grund mitten im Tunnel an Tempo verliert, dann schalten Sie sofort die Warnblinkanlage ein, damit die anderen Verkehrsteilnehmer rechtzeitig gewarnt werden.

  • Bleiben Sie ruhig. Wenn Sie gelassen reagieren, dann ist alles halb so schlimm.
  • Lassen Sie Ihr Auto so lang wie möglich ausrollen. Oft kommen Sie dadurch noch aus dem Tunnel heraus oder gelangen bis zur nächsten Abstellnische
  • Wenn Sie mitten im Tunnel stehen bleiben müssen, ohne eine Pannenbucht erreicht zu haben, so stellen Sie Ihr Auto so weit rechts wie möglich zum Rand. Dadurch ist es für nachkommende Fahrzeuge leichter – wenn es möglich ist – auszuweichen und um ausreichend Platz für Einsatzfahrzeuge zu schaffen.
  • In einröhrigen Tunnels, also Tunnels mit Gegenverkehr, ist es umso wichtiger, soweit rechts wie möglich zu bleiben und Ihre Warnblinkanlage einzuschalten.
  • Schalten Sie den Motor ab und halten Sie die Fenster geschlossen.
  • Falls eine Person in Ihrem Auto in Panik gerät, so sollten sie tief und ruhig durchatmen und warten.
  • Verständigen Sie die Tunnelwarte. Jede Pannennische hat ein Telefon für einen Notruf. Wenn Sie kein Notruftelefon in der Nähe anfinden, so wählen Sie den Euronotruf unter der Notrufnummer 122.
  • Achtung bei Brand im Tunnel: kein Handy verwenden! Es kann dabei zusätzlich zu einer Explosion kommen.
  • Geben Sie beim Notruf an, was passiert ist, in welcher Fahrtrichtung und ob es verletzte Personen gibt.
  • Entriegeln Sie Ihre Motorhaube, damit der Pannendienst leichter Zugang hat und falls ein Motorbrand vorliegt, Sie ihn leichter löschen können.
  • Sichern Sie die Pannenstelle ab, indem Sie Ihr Pannendreieck in einem angemessenen Abstand aufstellen. Benutzen Sie dabei unbedingt den Gehsteig und halten Sie sich von der Fahrbahn fern.
  • Warten Sie in einem geschützten Bereich bis Hilfe kommt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: