Hobby & Freizeit

Modellbahn-Gleisplan gratis mit dem Trackplanner erstellen

geschrieben von Rudolf Ring

Für jeden Modellbahner, der auch Betrieb machen möchte, ist ein optimaler Gleisplan das A und O. Um den Gleisplan zu entwerfen, gibt es mehrere Programme für Windows. Das beste kostenlose Programm für Ihre Gleisplanung ist der Trackplanner. Wie Sie mit diesem Freeware-Programm Zeit und Geld sparen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Ein optimaler Modellbahn-Gleisplan spart Zeit und Geld
In einem Gleisplan (engl. „layout“) stellen Modellbahner schematisch die Gleise, Weichen und Bahnsteige dar, bevor der Bau einer Anlage beginnt. Bei der Planung einer Modellbahn-Anlage sind die Hilfsmittel des klassischen Gleisplan-Entwurfs lediglich Papier, Bleistift und eine Gleisplanschablone.

Ein guter Modellbahn-Gleisplan ist „die halbe Miete“, denn ein optimaler Gleisplan spart beim Bau viel Zeit und auch Geld. Insbesondere spart eine perfekte Planung Fehlkäufe an Material ein. Zudem macht der Gleisplan es möglich, schon vor dem tatsächlichen Bau einen Eindruck von den Betriebsabläufen auf der fertigen Anlage vorab zu erhalten. Zudem ist es immer eine gute Idee, einfach mal testweise unterschiedliche Modellbahn-Anlagenformen auszuprobieren, die bei dem vorhandenen Raum in Frage kommen.

Modellbahn-Gleisplanung kostenlos mit dem Windows-Programm Trackplanner
Die moderne Lösung zum Erstellen eines Gleisplans besteht im Einsatz eines Computerprogramms, das Ihnen beim exakten Konstruieren des Gleisplans hilft und die Stückliste für Ihren Materialkauf verwaltet. Ein solches Gleisplanungsprogramm ist der Trackplanner. Der Trackplanner unterstützt die Gleise der folgenden Hersteller:

Aristo, Arnold, Fleischmann (Modell, Profi, Piccolo), Kato (Unitrack), LGB, Lima, Märklin (M, K, C, I, Z), PIKO (Hobby, A, N), Roco (Rocoline), Tillig (Modell, Normal) und Trix (Minitrix, H0).

Falls Ihr Gleissystem nicht enthalten ist oder Ihre Anlage aus Selbstbaugleisen entstehen soll, können Sie das Programm „Biblio Creator“ im Menü „Tools“ nutzen, um Ihre eigenen Gleisbibliotheken zu erzeugen.

Als Betriebsvoraussetzung benötigt der Trackplanner nur einen Windows-PC mit einer Windows-Version ab Windows 2000. Auch wenn Sie den Trackplanner bereits einsetzen, sollten Sie kontrollieren, ob Sie die aktuellste Version benutzen. Anfang 2011 wurde die Bugfix-Version 1.1.11 veröffentlicht, die Installationsprobleme unter Vista/Windows 7 behoben hat. Den kostenlosen Download des Trackplanner (2,5 MB) finden Sie unter trackplanner.de/.

Tipp: Eine Auswahl an vorgefertigten, kostenlosen Gleisplänen zum Einsatz mit dem Trackplanner finden Sie auf dieser Internetseite ebenfalls. Weitere Tipps zu Gleisplänen und dem Modellbahn-Anlagenbau finden Sie im kostenlosen Magazin „Modellbahntechnik aktuell„.

Über Ihren Experten

Rudolf Ring

Leave a Comment