Praxistipps Verein

Wie Ihr Verein neue Ehrenamtliche gewinnen und halten kann

Lesezeit: 2 Minuten Ehrenamtliche haben neben altruistischen Motiven meist auch Eigenbedürfnisse, die sie durch das Engagement befriedigen möchten. Je mehr Sie von diesen ansprechen, desto wahrscheinlicher werden Sie neue Freiwillige gewinnen und sie halten können. Wie Sie für das Ehrenamt in Ihrem Verein werben können und wie Sie eine längerfristige Bindung aufbauen können, erfahren Sie hier.

2 min Lesezeit

Wie Ihr Verein neue Ehrenamtliche gewinnen und halten kann

Lesezeit: 2 Minuten

Ehrenamtliche und Verein – es muss passen

Wichtig ist, dass der Ehrenamtliche eine Übereinstimmung zwischen seinem Bedürfnis für ein Engagement und dem Angebot und den Möglichkeiten des Vereins herstellen kann. Je genauer diese Sachen zusammenpassen, umso zufriedener sind die ehrenamtlichen Mitarbeiter und umso länger bleiben Sie dem Verein erhalten.

Entsprechend sollten Sie mit dem neuen Freiwilligen über seine Vorstellungen und Wünsche sprechen. Dazu gehören das gewünschte Arbeitsfeld, der Zeitaufwand, die Flexibilität, die nötig ist und die Möglichkeit, zum Hereinschnuppern an einem kleineren oder kürzeren Projekt mitzuarbeiten.

Mit den Vorteilen des Engagements werben

Für Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, steht die selbstlose Arbeit zugunsten anderer Menschen als Motivation im Vordergrund. Dennoch sollten Sie auch die anderen möglichen Motive für ehrenamtliches Arbeiten kennen und beim Werben um neue Ehrenamtliche auf diese eingehen.

Freude und Abwechslungsreichtum

Die Freude am Umgang mit anderen Menschen ist oft ein sehr motivierender Faktor. Je nach Tätigkeitsbereich können die Ehrenamtlichen Abwechslung und Abenteuer erleben, wenn sie in den Bereich der freiwilligen Feuerwehr, der Rettungsdienste oder in den Sportbereich gehen.

Auch während der Arbeit sollte der Spaß nicht zu kurz kommen. Dies können Sie erreichen, indem Sie in den einzelnen Untergruppen die Selbstbestimmung fördern. Der Ehrenamtliche muss außerdem das Gefühl haben, dass er eigene Vorstellungen und Vorschläge einbringen kann. Bevormundung von Seiten der Institution sollte vermieden werden. Fördern Sie, soweit es möglich ist, die freie Zeiteinteilung der Helfer und fördern Sie Autonomie.

Die ehrenamtliche Arbeit kann Menschen einen Ausgleich zum Beruf geben. Menschen, die in der Buchhaltung arbeiten, können über das Ehrenamt als Ausgleich mit Menschen arbeiten.

Ehrenamtliche gewinnen neue soziale Kontakte

Eine weitere Motivation von ehrenamtlich Engagierten ist die Erweiterung der sozialen Kontakte. Über das gemeinsame Interesse des Ehrenamts können sie auf Gleichgesinnte treffen. Besonders für ältere Menschen, neu Zugezogene, Arbeitslose und Frauen in oder nach der familiär bedingten Pause ist eine geregelte soziale Interaktion von großer Bedeutung.

Schaffen Sie eine Atmosphäre, in der neue Menschen in die Gruppe integriert werden. Ermöglichen Sie deshalb bewusst neben den eigentlichen Aufgabengebieten Freizeitaktivitäten, um Ihre Freiwilligen zufrieden zu stellen und um weitere Mitglieder zu werben.

Eine (neue) sinnvolle Aufgabe finden

Das Ehrenamt kann auch eine gute Möglichkeit für die Freiwilligen sein, ihrem Leben eine andere Richtung zu geben, zum Beispiel als Hausfrau, Rentner oder Arbeitsloser. Sie können darum werben, dass diese und andere Personengruppen in Ihrem Verein eine befriedigende, sinnstiftende Tätigkeit finden und sich eine neue Perspektive aufbauen können.

Besonders wichtig kann dies für Menschen sein, wenn sie eine persönliche Krise erlebt haben, zum Beispiel durch den Tod Ihres Partners, den Auszug des Kindes oder durch die Pensionierung. Es ist nachgewiesen, dass ehrenamtliche Tätigkeit älteren Menschen ein Gefühl von Sinn und Struktur geben kann.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: