Familie Praxistipps

Wickelarmband aus Leder selber basteln: So geht es

Lesezeit: 2 Minuten Schmuck selber zu basteln liegt derzeit im Trend. Die fertigen Schmuckstücke sind nicht nur einzigartig, sondern auch preiswert. Eine umfangreiche Materialauswahl bietet Ihnen viele Möglichkeiten, selbst kreativ tätig zu werden. Basteln Sie doch einmal Ihr eigenes Wickelarmband aus Leder.

2 min Lesezeit
Wickelarmband aus Leder selber basteln: So geht es

Wickelarmband aus Leder selber basteln: So geht es

Lesezeit: 2 Minuten

Ihr eigenes Wickelarmband selbst zu basteln ist gar nicht so schwer wie es sich anhört. Mit folgenden Tipps bekommen Sie es kinderleicht hin.

Zubehör für ein Wickelarmband aus Leder

Legen Sie sich zuerst das Material zurecht. Schmuckzubehör gibt es in gut sortierten Bastelläden oder im Bastelversand. Für ein Wickelarmband aus Leder benötigen Sie:

  • ein Lederbändchen mit einer Länge von 55 bis 60 cm. Der Durchmesser des Lederbändchens sollte nicht kleiner sein als 2 mm. Für das Zuschneiden der korrekten Länge des Lederbändchens wickeln Sie dieses vorher dreimal um Ihr Handgelenk. Berücksichtigen Sie dabei, dass das Armband je nach verwendeten Perlen und der Größe des Verschlusses noch insgesamt ein bis zwei Zentimeter länger wird.
  • zwei Endkappen aus Metall mit einer Öse für Biegeringe zum Einkleben des Leberbandes. Der Innendurchmesser der Endkappen muss mit dem Durchmesser des Lederbändchens übereinstimmen.
  • drei Biegeringe mit einem Durchmesser von 5 mm
  • Karabinerhaken als Verschluss
  • Kettelstift von 40 mm Länge oder mehr (besitzt schon eine Öse)
  • große Perle – hier im Fotobeispiel wurde eine flache Hohlglasperle verwendet, die man selbst befüllen kann
  • zwei Perlenkappen

Man braucht folgendes Werkzeug:

  • Bastelunterlage
  • Biegezange, Flachzange, Seitenschneider
  • Sekundenkleber

So wird das Wickelarmband aus Leder gebastelt:

  1. Kleben Sie mit dem Sekundenkleber die Metallendkappen auf die Enden des Lederbändchens. Verwenden Sie nur sehr wenig Klebstoff, damit das Lederbändchen keine Flecken bekommt.
  2. Bereiten Sie nun die Perle vor. Nehmen Sie den Kettelstift, schieben zuerst eine Perlenkappe auf die Öse, dann die Perle und dann noch eine Perlenkappe. Biegen Sie  nun mit der Biegezange am anderen Ende des Kettelstiftes ebenfalls eine Öse. Falls der Kettelstift zu lang ist und die Öse damit zu groß werden würde, müssen Sie diesen vorher mit dem Seitenschneider verkürzen.
  3. Öffnen Sie nun einen Biegering und hängen eine Öse der Perle und eine Endkappe mit dem Lederbändchen darin ein. Schließen Sie den Biegering vorsichtig mit der Flachzange.
  4. In die andere Öse der Perle kommt nun der zweite Biegering. Dieser dient später als Verschluss des Wickelarmbands.
  5. Nehmen Sie nun den letzten Biegering, öffnen diesen und hängen das zweite Ende des Lederbändchens und den Karabinerverschluss darin ein. Vorsichtig mit der Flachzange schließen. Das Wickelarmband ist nun fertig.
  6. Beim Umbinden wickeln Sie das Lederband einfach dreimal um das Handgelenk und schnappen den Karabiner in den Biegering an der großen Perle.

Tipp: Wenn Sie das Wickelarmband etwas verspielter gestalten möchten, können Sie in die Biegeringe direkt neben der großen Perle noch kleinere Perlen oder individuelle Anhänger einhängen.

Bildnachweis: lenblr / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):