Lebensberatung Praxistipps

Partnerschaftskonflikte: Veränderung und Ehe ohne Trauschein

Lesezeit: 2 Minuten Das ganze Leben ist Bewegung, Veränderung. Schauen wir die verschiedenen Varianten der Partnerschaften und ihre Besonderheiten an. Während zum Beispiel die Ehe ohne Trauschein heutzutage durchaus anerkannt ist, war dies früher anders.

2 min Lesezeit
Partnerschaftskonflikte: Veränderung und Ehe ohne Trauschein

Partnerschaftskonflikte: Veränderung und Ehe ohne Trauschein

Lesezeit: 2 Minuten

Die Veränderung besteht darin, dass diese Beziehungen früher häufig die Ursache hatten, dass einer der Ehepartner einer gescheiterten Ehe einer Scheidung nicht zustimmte, sodass eine neue Partnerschaft nur auf diese Weise entstehen konnte.

Ehe ohne Trauschein aus Angst vor Bindung

Es gab zwar immer schon Menschen, die Angst vor einer dauerhaften Bindung hatten und deshalb eine Beziehung „in der Schwebe“ ohne dauerhafte Veränderung suchten, aber dies war doch recht selten der Fall. Manchmal waren auch gesellschaftliche oder religiöse Ursachen für diese veränderte Form des Zusammenlebens verantwortlich. Hingegen sind heute andere Ursachen im Wesentlichen verantwortlich. Ich will nur einige Beispiele dafür angeben.

Veränderung durch Ansprüche des Anderen

Die Angst vor der Festlegung hatte ich schon erwähnt. Hinzukommt auch die Angst vor Machtverlust, weil nicht selten befürchtet wird, der/die Partner(in) könne Ansprüche geltend machen und auch durchsetzen, also eine Veränderung erzwingen. Damit verbunden ist die Angst die Selbstständigkeit zu verlieren bis hin zu der Befürchtung die eigene Identität könne beschädigt werden.

Auch spielt manchmal der Protest gegengesellschaftliche Konventionen eine Rolle. Gelegentlich weigert sich auch einer von beiden aus welchen Gründen auch immer, dem Wunsch nach einer Ehe nachzukommen.

Veränderung und Singlebeziehung

Die Singlebeziehung als eine Form von Partnerschaften ist nicht neu, es gab sie schon immer. Dazu gab es die verschiedensten Gründe. In der Nachkriegszeit mit ihrem Männermangel waren derartige Partnerschaftsmodelle nicht selten, allerdings die Ehe ohne Trauschein ebenfalls.

Die Veränderung der Qualität von Beziehungen hat dazu geführt, dass diese Form immer mehr an Bedeutung gewinnt. Diese Veränderung der Beziehungssetzung zwischen den Menschen wird uns im Verlaufe der Zeit noch des Öfteren beschäftigen.

Schauen wir ganz kurz die Besonderheiten der Singlebeziehungen in Stichpunkten an:

  • Nur Schokoladenseite wird gezeigt bzw. wahrgenommen.
  • Die Konfliktfähigkeit wird nicht so stark gefordert, man kann sich ja in seine eigene Welt zurückziehen.
  • Es ist leichter Distanz herzustellen.
  • Nicht selten besteht Angst vor der Nähe, vor Abhängigkeit.
  • Auch finden wir Angst vor Verlust der eigenen Intimsphäre.
  • Die Beendigung der Beziehung wird als leichter Ausweg gesehen.

Dies sind alles Themen späterer Ausführungen.

Bildnachweis: Damir / stock.adobe.com


PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: