Praxistipps Verein

Facebook für Ihren Verein richtig nutzen2 min read

Reading Time: 2 minutes Facebook ist in aller Munde. Man kommt nicht daran vorbei und jede Organisation, ob Verein oder Unternehmen, muss sich mit diesem Medium beschäftigen. Ich möchte in diesem Artikel hilfreiche Praxistipps geben, wie Sie Ihre Facebook-Fanpage für Ihren Verein aufbauen können.

2 min Lesezeit

Facebook für Ihren Verein richtig nutzen2 min read

Reading Time: 2 minutes

Das richtige aus drei Profilarten auswählen
Es gibt auf Facebook drei Profilarten. Diese sollte gut und bewusst ausgewählt werden. Denn jede Profilart hat seine Vor- und Nachteile.

Profil für Einzelpersonen
Das Standart-Profil ist für Einzelpersonen. Das Einzelprofil wird mit dem persönlichen Namen veröffentlicht. Pseudonyme sind erlaubt. Das Problem bei Einzelprofilen ist, dass Sie maximal 5000 Freunde haben können und man diese nicht individuell gestalten kann.

Ich habe schon oft Organisationen gesehen, die die 5000er Grenze überschritten haben und verzweifelt versuchten, den Fehler für die Wahl eines Einzelpersonenprofils wieder wett zu machen, indem eine neue Fanpage gegründet wurde, die diese Einschränkung nicht hat. Das Problem: Die Anzahl der Fans und Interessierten muss wieder aufgebaut werden. Das Einzelprofil ist also eher ungeeignet für Vereine.

Gruppen auf Facebook
Eine weitere Form auf Facebook zu kommunizieren sind sogenannte Gruppen. Unter Gruppen versteht man bei Facebook kleine Personenkreise, die sich einem Thema widmen. An sich also auch ungeeignet für Vereine. Nur Einzelpersonenprofile können einer Gruppe angehören.

Die Facebook-Fanseite
Wenn Profilart 1 und 2 nicht geeignet sind, muss es ja die dritte sein. Und so ist es auch. Unternehmen, Organisationen und Gruppen können eine Fanpage gründen. Der Vorteil ist vor allem, dass Facebook mittlerweile eine dazu grenzenlose Gestaltungsmöglichkeit bietet.

Eigene Menus können erstellt, Gewinnspiele organisiert oder einfach Bilder oder Videos geuploaded werden. Die Seite ist auch für Nicht-Facebook-User einsehbar. Somit können Sponsoren und andere Interessierte Ihre Facebook-Fanpage finden. Was auf der Suche nach neuen Geldgebern sehr interessant sein kann.

Vorsicht jedoch
Bei der Erstellung einer Facebook Fanpage muss man die Art der Organisation angeben. Auf gar keinen Fall "Gemeinschaftsseite" anwählen. Die Kontrolle und Administration von Gemeinschaftsseiten werden ab einer bestimmten Größe von Facebook übernommen, weil Facebook denkt, dass diese der Allgemeinheit nützen sollen.

Der Inhalt einer Facebook-Vereinspage
Es gibt keine Norm, was wirklich alles auf eine Facebook Fanpage eines Vereins kommen soll. Verstehen Sie die Fanpage als Ihr digitales Sprachrohr nach draußen. Nicht nur an Ihre Mitglieder, sondern, wie mit Ihrer Homepage auch, über die Grenzen Ihrer Region hinaus. Folgende Dinge sollte eine Vereins-Fanpage auf Facebook beinhalten:

  • Jahresprogramm / Veranstaltungskalender
  • Aktuelle Mitteilungen
  • Fotos und Videos von Events, Anlässen
  • Gewinnspiele, Wettbewerbe oder andere Aktionen mit denen man Fans bei Laune halten kann
  • Eine aktuelle Kampagne, was mit der Fanpage bewegt werden möchte

Datenschutz gewährleisten
Nehmen Sie in jedem Falle Rücksicht auf den Datenschutz. Besonders in Bezug auf die Nutzung von Bildern. Sollten Fotos veröffentlicht werden, die eindeutig private Personen zeigen, die nicht durch ihre Position bzw. Amt im Verein in der Öffentlichkeit stehen, müssen vorher schriftliche Genehmigungen eingeholt werden, dass diese Bilder benutzt werden dürfen. 

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...