Revolving Credit Card: Kreditkarte mit Teilzahlungsfunktion

Mit der Revolving Credit Card haben Sie die Möglichkeit, den monatlichen Rechnungsbetrag in Raten zurückzuzahlen.

Während sie in den USA schon lange im Gebrauch sind, bieten nun auch in Deutschland immer mehr Banken die sogenannten Revolving Credit Cards (revolvierende Kreditkarten) an. Karteninhaber haben die Möglichkeit, den monatlichen Rechnungsbetrag in Raten zurückzuzahlen. Lesen Sie hier, was Sie bei diesen Karten beachten müssen.

Bei der Revolving Credit Card wird dem Karteninhaber ein
Kreditrahmen eingeräumt. Wie hoch dieser ist, hängt vom Einkommen ab – die Bank
orientiert sich hierbei an den Kopien der Gehaltsabrechnung. Der Kunde hat
die Möglichkeit, den monatlichen Saldo in flexiblen Teilbeträgen in Höhe von 2,
5 oder 10 Prozent des Gesamtbetrages zurückzuzahlen. Eine Übersicht der
Anbieter einer Kreditkarte
mit Ratenzahlung
finden Sie in Kreditkarten-Portalen im Internet. Als
Beispiel wird nachfolgend die Revolving Card von Barclaycard beschrieben.

Barclaycard New Visa – Kreditkarte mit Kreditrahmen
Monatlich müssen lediglich 2 Prozent der Rechnung bezahlt
werden. Bei Teilzahlung fallen natürlich Sollzinsen an – diese liegen bei
Barclaycard (mit Stand August 2011) bei 13,83 Prozent. Neukunden erhalten die
Barclaycard New Visa bis zum 30.9.2011 dauerhaft ohne Jahresgebühr. Vorteil: Mit der Karte können Sie an Automaten weltweit kostenlos Bargeld beziehen.

Die Höhe des Kreditrahmens hängt vom Einkommen des Antragstellers
ab. Ohne den Nachweis regelmäßiger Einkünfte durch Gehaltszahlungen und mit
negativer Schufa kann die Karte nicht beantragt werden. Studenten erhalten die
Karte mit einem Kreditrahmen von 1.000 Euro, wenn Sie regelmäßige Einkünfte
durch Bafög, Nebenjobs oder Unterhaltszahlungen der Eltern nachweisen können.

Nachteil der Revolving Credit Card
Verbraucherschützer warnen, dass Kreditkarten mit
Teilzahlungsfunktion für viele Karteninhaber der Einstieg in die Schuldenfalle
seien. Wird der Kreditrahmen nämlich voll ausgeschöpft, besteht die Gefahr,
dass sich allmählich ein Dauerschuldverhältnis entwickelt.

Nehmen wir an, Sie haben einen Kreditrahmen von 10.000 Euro auf
Ihrer Karte. Erfahrungen zeigen, dass dieser Kreditrahmen sehr schnell
ausgereizt ist: Urlaub, Flug- und Hotelbuchungen, Weihnachtseinkäufe, neue
Kleider usw. Irgendwann sind die 10.000 Euro aufgebraucht, das heißt Sie sind
mit 10.000 Euro verschuldet. Wenn man die hohen Sollzinsen dazurechnet, mit
weitaus mehr. Da Sie nur 2 Prozent der monatlichen Kreditkartenabrechnung
zurückzahlen, in diesem Falle also 200 Euro, können Sie auch nur diesen Betrag
erneut ausgeben. Einen Flug buchen oder ein Hotelzimmer mieten, funktioniert mit der
Karte nun nicht mehr.

Wenn Sie nun unerwartet in einen finanziellen Engpass
geraten oder schlimmstenfalls arbeitslos werden und Sie die Raten nicht mehr
zahlen können, kann es sein, dass Ihnen der Kreditkartenvertrag gekündigt wird
und Sie den gesamten Betrag umgehend zurückzahlen müssen. Wenn Sie über kein
ausreichend hohes Einkommen verfügen oder bereits einen Kredit abzahlen,
sollten Sie auf diese Kreditkarte verzichten.

Veröffentlicht am 11. August 2011
Diesen Artikel teilen