Reden

Bauen Sie auf diese 4 Grundpfeiler einer Geburtstagsrede!

Bauen Sie auf diese 4 Grundpfeiler einer Geburtstagsrede!
geschrieben von Achim Behn

Sie sollen eine Geburtstagsrede halten? Kein Problem: Bauen Sie auf die wirksamen 4 Grundpfeiler einer Geburtstagsrede auf. Auf diesem Fundament können Sie dann eine beeindruckende Geburtstagsrede gestalten. Damit überzeugen Sie rhetorisch und reißen Ihre Zuhörer mit.

Keine richtige Geburtstagsrede ohne den richtigen Termin!

Es ist bereits so vielen Rednern passiert. Sie haben eine Geburtstagsrede gehalten und einfach nicht auf das korrekte Datum geachtet. So wie neulich der Vorsitzende eines nordrhein-Westfälischen Sportvereins bei der Feier zum Geburtstag des einflussreichen Ehrenmitglieds: „An seinem heutigen Ehrentag begrüßen wir nun unseren lieben Vereinskameraden Max Mustermann.“

Falsch: Seinen Geburtstag feierte Mustermann bereits drei Tage zuvor. Der Verein verschob die Feier allerdings, weil am Wochenende mehr Mitglieder Zeit gefunden hatten. Diese Peinlichkeit hätte sich der Vorsitzende mit einer achtsamen Vorbereitung ersparen können.

Achtung: Feiern mit vielen Menschen finden nicht immer automatisch auch am Ehrentag statt. Beachten Sie deswegen immer den genauen Termin.

Sorgen Sie für einen mitreißenden Start

Beginnen Sie Ihre Geburtstagsrede mit einem starken Zitat! Mit einem mitreißenden Start bringen Sie die Zuhörer direkt auf Ihre Seite. Mit einem starken Zitat ist Ihnen die Aufmerksamkeit aller Zuhörer gewiss.

Nehmen Sie die Dienstleistungsportale des Internets zur Hilfe. Unter aphorismen.de beispielsweise finden Sie eine Suchmaske. Dort geben Sie ein Stichwort ein, das besonders gut zum Jubilar passt. Und schon erhalten Sie einige starke Zitate, die Sie an den Anfang und später in den Mittelpunkt Ihrer Geburtstagsrede stellen können.

Achten Sie auf eine ausgewogene Mischung aus Lobhudelei und Privatem!

Ja, der Jubilar steht im Mittelpunkt des Abends. Doch viele Redner machen immer noch den Fehler, die Hauptperson mit Lob zu überhäufen. Doch mit zu viel Lob ist es wie mit dem Eigenlob: Es stinkt! Achten Sie deswegen unbedingt darauf, es mit dem Lob nicht zu übertreiben.

Gleiches gilt für die Schilderung von privaten Geschehnissen. Auch wenn der Jubilar Ihnen seit Jahren bekannt ist: Halten Sie sich vor Augen, dass nicht alle Anwesenden immer persönlich mit dem Geburtstagskind bekannt sind. Zu private Anekdoten gilt es deswegen zu vermeiden. Im schlimmsten Fall schaden Sie dem Geburtstagskind mehr, als dass sie Ihre Geburtstagsrede schmücken!

Nehmen Sie sich als Redner nicht zu wichtig: Halten Sie sich kurz!

Halten Sie es sich vor Ihrer Rede immer wieder vor Augen. Den Mittelpunkt der Veranstaltung bilden nicht Sie mit Ihrer Rede. Viele Menschen warten aufs Essen, wollen unbedingt Freunde sprechen, die sie lange nicht mehr gesehen haben. Halten Sie sich deswegen Kurz mit Ihrer Geburtstagsrede. Das hat zum einen den Vorteil, dass Sie sich selbst etwas Nervosität nehmen. Und zum zweiten, dass Sie als angenehmer Redner in Erinnerung bleiben.

Es gilt die Faustregel:

  • Eine Minute für Begrüßung und Einstieg,
  • maximal drei Minuten für den Mittelteil sowie
  • eine weitere Minute für Schlussteil und beste Glückwünsche.

Bildnachweis: Halfpoint / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Achim Behn