Kinder

Kunsterziehung für Kinder: Malen Sie mit den Kindern Ihrer Tagesstätte den Farbkreis

Der Farbkreis bildet die Grundlage für alle Farbgesetze. Wenn Sie mit den Kindern selbst einen Farbkreis gestalten, bleiben die Farben und ihre Zusammensetzungen besser in Erinnerung. Um auch den Spaß nicht zu kurz kommen zu lassen, basteln Sie den Farbkreis aus Papier.

Das brauchen Sie für Ihren Farbkreis
  • 12 gleich große Papiere (mindestens DIN A4, besser DIN A3)
  • rote Farbe
  • gelbe Farbe
  • blaue Farbe
  • 6 Pinsel
So wird der Farbkreis gemacht
1. Nehmen Sie die ersten 3 Blätter. Lassen Sie die Kinder die Blätter bemalen. Das eine Blatt wird rot, das andere gelb und das dritte blau bemalt. Verwenden Sie für jede Farbe einen eigenen Pinsel und lassen Sie die Restfarbe im Pinsel. Legen Sie die 3 bemalten Blätter Ecke an Ecke so auf den Boden, dass sie ein gleichseitiges Dreieck umschließen.
2. Nun nehmen Sie die nächsten 3 Blätter. Auf diesen Blättern werden nun immer 2 Farben zu gleichen Teilen miteinander vermischt. Das heißt, ein Kind vermischt Rot und Gelb und bemalt mit der Mischung 1 Blatt. Ein anderes Kind mischt Rot und Blau und bepinselt ein Blatt. Wieder ein anderes Kind mischt Gelb und Blau und bepinselt damit 1 Blatt.
Diese Blätter werden nun jeweils zwischen die Farben gelegt, aus denen die Mischung entstanden ist. Wenn ein Kind also Rot und Gelb gemischt und ein Blatt orange bemalt hat, legt es das orangefarbene Blatt zwischen das rote und das gelbe Blatt.
3. Im 3. Schritt zum Farbkreis nehmen Sie die restlichen 6 Blätter. Wieder mischen die Kinder die jeweils nebeneinander liegenden Farben zu gleichen teilen miteinander und bemalen damit ein Blatt. Das heißt, nun wird
  • Orange mit Rot,
  • Orange mit Gelb,
  • Gelb mit Grün,
  • Grün mit Blau,
  • Blau mit Lila und
  • Lila mit Rot gemischt.
Mit den neu bemalten Blättern wird der Farbkreis erweitert.Den Farbkreis können Sie beliebig erweitern. Sie benötigen lediglich noch mehr Papier und Pinsel. Sie verdeutlichen den Kindern mit dem Farbkreis
  • wie sie Farben miteinander mischen können,
  • dass sich aus den 3 Grundfarben alle weiteren Farben mischen lassen und
  • wie viele Farb- und Zwischentöne sich mischen lassen.
Besonders anschaulich wird dies, wenn Sie einen riesengroßen Farbkreis mit ganz vielen Farben erstellen. Diesen Farbkreis können Sie dann auslegen oder aushängen, z. B. im Mehrzweckraum, an der Wand im Flur oder auf einer großen Fläche im Außengelände.
PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.