Pflege Praxistipps

Altersgerechtes Wohnen: Farben

Lesezeit: 2 Minuten Altersgerechtes Wohnen kann auch über Farben an Qualität gewinnen. Farben regen nicht nur die Sinne an, sondern auch die Gefühle. Dies zeigt sich in den unterschiedlichsten Redensarten, die es hinsichtlich der Farben gibt.

2 min Lesezeit

Altersgerechtes Wohnen: Farben

Lesezeit: 2 Minuten

Farben müssen beim altersgerechten Wohnen beachtet werden
Gängige Redensarten, die mit Farben zu tun haben, spiegeln das Verhältnis zu Farben:

  • ins Blaue fahren
  • sich schwarz ärgern
  • gelb vor Neid werden
  • rot sehen
  • etwas durch eine rosarote Brille sehen
  • eine weiße Weste tragen
  • Gold in der Kehle haben
  • einen Silberblick haben
  • noch grün hinter den Ohren sein
  • der graue Alltag

Wie diese Redensarten verdeutlichen, assoziieren wir mit Farben Gefühle, Stimmungen und Lebenseinstellungen. Die Wünsche älterer Menschen in Bezug auf Farben sind so unterschiedlich, wie die Menschen selbst. Aber:

  • Es ist nicht ratsam, einer unruhigen Person mit Lauftendenzen eine Umgebung in kräftigen Rottönen zuzumuten, da rot aufwühlend, blutdrucksteigernd und aggressiv wirken kann.
  • Warme und helle Farben wirken auf ältere Menschen eher ausgleichend und positiv – sie vermitteln ein Gefühl der Geborgenheit, Offenheit und regen z. T. die Geselligkeit an.
  • Helle, leichte Farben geben einem Raum Weite, machen ihn luftig und frisch.
  • Dunkle Räume vermitteln Enge und Eingeschlossenheit.
  • Helle Decken strecken den Raum nach oben.
  • Dunkle Decken wirken erdrückend.

Bedeutung der Farben für das altersgerechte Wohnen
Blau
ist mit Abstand die beliebteste Farbe, sowohl bei Frauen als auch bei Männern. Sie wird mit vielen positiven Eigenschaften assoziiert: Sympathie, Harmonie, Freundlichkeit, Freundschaft. Blau ist die Farbe der Ferne, der Weite und der Unendlichkeit. Blau ist die Farbe des Vertrauens und der Verlässlichkeit. Blau ist still und entspannend, Grün eher ruhig und erholsam.

Rot ist die älteste Farbbezeichnung überhaupt. Sie ist die zweitbeliebteste Farbe mit gleichem Anteil bei Frauen und bei Männern. Rot kreist um die Assoziationsbereiche "Blut" und "Feuer". Rot ist eine sehr nahe und dynamische Farbe.

Orange gehört wie Rot und Gelb zu den warmen Farben. Es symbolisiert Optimismus und Lebensfreude und wirkt aufbauend, kräftigend, positiv und in jeder Weise gesundheitsfördernd.

Grün ist die Farbe der Natur und des Lebens. Frühling, Hoffnung, beginnende Liebe. Beruhigende Mitte. Die herbe Frische: Frisch, herb, sauer, bitter. Gesund, aber auch unreif.

Gelb ist die Farbe von Sonne, Licht, Wärme (schwächer als Rot), sauer. Gelb bedeutet Leichtigkeit und bringt ein Gefühl von Schwerelosigkeit und Heiterkeit. Gelb schenkt Behaglichkeit und Wärme. Es hat eine ausgleichende Wirkung und dringt tief ein.

Weiß: Vollkommen, ideal, gut, sachlich, klar, unschuldig, ehrlich.

Gold: Edel, vornehm, prachtvoll. Eher warm.

Silber: Gediegen, edel. Nicht so verbraucht wie Gold. Eher kühl.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: