Erziehung

So sind Sie in Schlüsselmomenten für Ihr Kind da

So sind Sie in Schlüsselmomenten für Ihr Kind da
geschrieben von Manuela Aberger

Viele berufstätige Eltern haben Angst, dass Ihr Kind zu kurz kommt. Dabei zählt nicht nur die Anzahl der Stunden, die die Eltern mit Ihren Kindern verbringen, sondern auch die Qualität der gemeinsamen Zeit. Besonders wichtig ist es, dass Eltern Ihr Kind in Schlüsselmomenten unterstützen.

Was sind Schlüsselmomente?

Schlüsselmomente sind einschneidende Erlebnisse im Lebens Ihres Kindes, die mit besonders vielen Emotionen behaftet sind. Ein Beispiel ist der erste Schultag oder der Tag, an dem Ihr Kind eine Prüfung hat, an einem Wettbewerb teilnimmt oder der Geburtstag des Kindes stattfindet. Diese Momente werden auch aus dem Grund als Schlüsselmomente bezeichnet, da Sie damit die Weichen für das weitere Leben Ihres Kindes stellen. Ob Ihr Kind in Zukunft mit einem offenen Herz durch die Welt gehen kann, entscheidet sich bereits so früh im Leben.

Schlüsselmomente mit dem Kind gebührend erleben und teilen

Gerade bei Niederlagen werden Sie von Ihrem Kind gebraucht. Hier sollten Sie möglichst gefühlvoll Ihre Anteilnahme zeigen und es entweder über das schlimme Erlebnis hinwegtrösten oder ihm bei der Trauerarbeit helfen. In einem Schlüsselmoment wie dem ersten Tag in einer neuen Schule dürfen Sie als solides Standbein im Leben Ihres Kinds nicht fehlen. Denn Sie vermitteln Ihrem Kind bei angsteinflößenden Veränderungen das unverwechselbare Gefühl von Sicherheit.

Zelebrieren Sie auch besondere Momente im Alltag, so werden Sie zu Schlüsselmomenten

Im täglichen Alltag gibt es Schlüsselmomente, die Sie in einer besonderen Art und Weise angehen sollten. Verabschieden Sie Ihr Kind immer gebührend und heißen Sie es zuhause bei der Rückkehr freundlich willkommen. So freut sich Ihr Kind auf Sie. Diese Kleinigkeit können selbst berufstätige Eltern problemlos meistern.

Beobachten Sie Ihr Kind genau und lernen Sie dadurch zu erkennen, was typische Schlüsselmomente für Ihr Kind sind. In den Momenten ist es dann wichtig, dass Sie beständig und zuverlässig für Ihr Kind da sind und seine Emotionen – die schönen wie die traurigen – mit ihm auf eine einfühlsame Art und Weise teilen.

Bildnachweis: Oksana Kuzmina / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Manuela Aberger