Businesstipps Unternehmen

Wertschöpfungs-Strategien: Wertschöpfungskette oder Value-Chain

Lesezeit: < 1 Minute Ein altes Sprichwort besagt: Eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Diese Aussage gilt auch für die Wertschöpfungskette! Eine agile Wertschöpfungskette wird für Sie als Unternehmer zunehmend zum strategischen Differenzierungsmerkmal im Wettbewerb. Aktives Wertschöpfungsmanagement zielt darauf ab, konfliktäre Zielsetzungen in Ihrem Betrieb bereichs- und unternehmensübergreifend zu lösen.

< 1 min Lesezeit

Wertschöpfungs-Strategien: Wertschöpfungskette oder Value-Chain

Lesezeit: < 1 Minute

Wertschöpfungskette und Produkt-Portfolio
Um am Markt bestehen zu können, müssen Sie als Unternehmer permanent ein sich veränderndes Portfolio an komplexen Produkten und Services entwickeln, produzieren und vermarkten. Der Wettbewerb verlangt zusätzlich immer kürzere Liefer- und Wiederbeschaffungszeiten bei hoher Variantenvielfalt und kurzen Lebenszyklen. Marktanforderungen und Rahmenbedingungen ändern sich fast jeden Tag.

Wertschöpfungskette: Produkteinführungen schaffen Werte
Produktneueinführungen, überlappende Produkt-An- und –Ausläufe, zusätzliche Promotion und Rabattaktionen, eine strategische Neupositionierung ihres Leistungsportfolios am Markt (Value Proposition) fordern Ihre Managementfähigkeiten. Sie benötigen unmittelbare und permanente Transparenz aller relevanten Geschäftsabläufe, um schnell, adäquat und effizient agieren zu können.  

Wertschöpfungskette: Wertschöpfung in der Supply Chain
Sie wollen Produkte und Dienstleistungen mit den vom Kunden geforderten Mengen, Funktionalitäten, Varianten, Größen, Farben, Mix usw. zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zur Verfügung stellen (Perfect Order Fullfilment) und trotzdem einen angemessenen Ergebnisbeitrag zur Finanzierung von Wachstums- und Wertschöpfungszielen erwirtschaften?

Agile Wertschöpfungskette oder Value Chain Responsiveness
Sie können sich also durch konsequente Planung und Umsetzung einer aktiven, agilen Wertschöpfungskette bei der Zurverfügungstellung Ihres Produkt- und Dienstleistungsangebots an Ihre Kunden strategisch und nachhaltig von Ihren Wettbewerbern differenzieren.

Einen wesentlicher Treiber für einen solchen unternehmerischen Erfolg können Sie durch proaktives Management der Wertschöpfungskette vom Lieferanten des Lieferanten bis zum Kunden des Kunden nutzen.

Wertschöpfungs-Netzwerke
Wir wollen im Weiteren aufzeigen, dass nicht mehr eine lineare Wertschöpfungskette, sondern ein komplexes Netzwerk sich gegenseitig beeinflussender Informations-, Material- und Ressourcenflüsse (Integrierte Supply Chains) Sie und Ihr Unternehmen aktiv unterstützen kann Ihre Führungsposition in den relevanten Märkten zu halten oder sogar zu verbessern und dadurch Success Stories im globalen Marktumfeld zu entwickeln. 

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: