Businesstipps Existenzgründung

Vermeiden Sie die Top-Gründungsfallen

Lesezeit: 2 Minuten Wie der Gründerreport des Deutschen Industrie- und Handelskammertages schreibt, scheitern Unternehmer oft an ähnlichen Gründen. Er benennt acht Hauptprobleme. Wie Sie diese Schwierigkeiten umgehen können, erfahren Sie hier.

2 min Lesezeit

Vermeiden Sie die Top-Gründungsfallen

Lesezeit: 2 Minuten

Erkennen Sie Ihre Schwächen

Kaufmännische Defizite sollten Sie nicht haben, wenn Sie sich selbständig machen möchten. Bevor Sie hier Lücken haben, holen Sie sich jemanden ins Boot, der sich im kaufmännischen Bereich bestens auskennt.

Sie sollten das nötige Hintergrundwissen für Ihr Produkt mitbringen, dazu gehören Fach- und Branchenkenntnisse. Ohne diese sind Sie gegenüber Ihren Konkurrenten im Nachteil.

Die Idee ist das A und O

Bevor Sie viel Zeit und Geld investieren, sollten Sie sich auch
darüber klar werden, ob Ihre Idee als Alleinstellungsmerkmal taugt. Nur
wenn Ihre Idee originell genug ist und ein Bedürfnis Ihrer potentiellen
Kunden erfüllt, werden Sie Erfolg haben können. Dies führt zum nächsten
Punkt: Seien Sie sich darüber klar, wer Ihre Zielgruppe sein soll und
wie Sie Ihr Produkt möglichst nah an dieser Zielgruppe ausrichten
können.

Beschreiben Sie Ihre Produktidee genau. Machen Sie zuerst sich selbst
genau klar, was Ihr Produkt ist, wie es heißt, was es leistet, wer Ihre
Kunden sind. Setzen Sie in einem zweiten Schritt dies nun bei Ihrer
Werbung um. Nur wenn Sie griffig und zielgruppengerecht formulieren,
werden Sie Ihre Kunden erreichen können und auffallen.

Klären Sie Ihre Finanzen

Seien Sie sich darüber im Klaren, dass Sie genug Geld benötigen, um Startinvestitionen tätigen zu können. Bei einem Restaurant müssen Sie beispielsweise unter anderem die Kosten für die Anmeldung Ihres Unternehmens, für die Umgestaltung Ihres Restaurants zu Beginn und für Mobiliar und Geschirr kalkulieren. Weiterhin sollten Sie Ihre laufenden Kosten nicht zu knapp kalkulieren.

Grundsätzlich ist es sinnvoll, dass Sie sich sehr frühzeitig überlegen, wie Sie die Finanzierung Ihres Startup-Unternehmens erreichen wollen. Schaffen Sie dies selbst oder suchen Sie sich einen Investor? Nehmen Sie sich Co-Gründer, die mitfinanzieren?

Auch beim Umsatz sollten Sie realistisch kalkulieren. Besonders in der Anfangsphase, wenn Sie sich und Ihr Produkt noch bekannt machen müssen, sollten Sie den Umsatz recht niedrig kalkulieren, damit die Rechnung am Ende stimmt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: