Businesstipps Kommunikation

Die Buchmesse Frankfurt im Smalltalk

Lesezeit: < 1 Minute Welches Buch lesen Sie gerade? Das ist eine Frage, die Sie nach einer Weile bei jedem Smalltalk stellen können. Einen aktuellen Anlass liefert Ihnen die Buchmesse in Frankfurt. Sie findet jedes Jahr in der ersten oder zweiten Oktoberwoche statt und ist die größte ihrer Art auf der Welt.

< 1 min Lesezeit

Die Buchmesse Frankfurt im Smalltalk

Lesezeit: < 1 Minute

Smalltalk über die Buchmesse und erfolgreiche Bücher
Was macht ein erfolgreiches Buch aus? Dazu ein Zitat: "Manchmal genügt es, in einem Buch eine einzige Seite aufzuschlagen, und schon hält man sich auf in dieser Behausung, in diesem von der Wirklichkeit handelnden und doch so anderen Reich."

Diese Idealvorstellung der ersten Begegnung des Lesers mit einem gedruckten Werk stammt von der Schriftstellerin Brigitte Kronauer. Mit der Wirklichkeit auf der Frankfurter Buchmesse hat sie leider wenig zu tun.

Reden Sie im Smalltalk auch über die kommerzielle Seite der Buchmesse
Nicht weniger wichtig für die Leute vom Fach sind die vielen Begegnungen am Rande der Buchmesse: mit Lektoren, Buchhändlern, Verlagsleitern und Vertriebsexperten.

Hier erleichtert – als kleiner Tipp – ein kurzer Smalltalk den Einstieg. Der wird weniger literarisch ausfallen als bei Brigitte Kronauer, zumal er sich nicht nur um Romane und Sachbücher, sondern auch um Geschäfts- und Scheckbücher dreht, also um Verkaufszahlen und Honorare.

In solchen Situationen trifft ein Zitat des Romanautors Alfred Döblin ins Schwarze: "Der Verleger schielt mit einem Auge nach dem Schriftsteller, mit dem andern nach dem Publikum. Aber das dritte Auge, das Auge der Weisheit, blickt unbeirrt ins Portemonnaie."

Auch ein Smalltalk-Thema: Die Buchmesse und ihr Gastland
Der Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2010 heißt Argentinien. Nach Mexiko 1992 und Brasilien 1994 ist es erst das dritte lateinamerikanische Land, dem diese Anerkennung zuteil wird – und das bei der großen Zahl an Literatur-Nobelpreisträgern, die Mittel- und Südamerika hervorgebracht haben.

Sprechen Sie auch darüber mit Ihrem Smalltalk-Gegenüber. Vielleicht kennt er ja den einen oder anderen Autor aus jener Region, oder er kann Ihnen ein Buch eines Schriftstellers von dort empfehlen. Oder einer Schriftstellerin: Der erste Literatur-Nobelpreis Richtung Lateinamerika ging an eine Frau: Im Jahr 1945 gewann ihn die chilenische Lyrikerin Gabriela Mistral.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: