Businesstipps Personal

Berufsbekleidung für Frauen: Worauf kommt es an?

Lesezeit: 2 Minuten Der Anteil der Frauen in Handwerk und Industrie steigt langsam aber stetig an. Die richtige Berufsbekleidung für Frauen wird immer wichtiger, da immer mehr Frauen in männertypischen Berufen arbeiten wollen. Zusätzlich ist die Berufsbekleidung ein wichtiger Image- und Identitätsfaktor. Worauf es dabei für Frauen ankommt, das erfahren Sie in diesem Artikel.

2 min Lesezeit
Berufsbekleidung für Frauen: Worauf kommt es an?

Berufsbekleidung für Frauen: Worauf kommt es an?

Lesezeit: 2 Minuten

Im Zuge der Industrialisierung hat sich seit dem Anfang des vorigen Jahrhunderts der Standort Deutschland mit seiner Industrie und seinen Gewerbebetrieben komplett gewandelt. Früher waren Frauen in der Lebensmittelbranche und im Textilbereich tätig. Heute arbeiten Frauen in allen Branchen – viele Mitarbeiterinnen gibt es z. B. auch in der Automobil- und Pharmabranche sowie in Handwerksberufen.

Was Sie über Berufskleidung wissen müssen

Heute sind die Hälfte aller Beschäftigten in Deutschland weibliche Arbeitskräfte. Ob als Fliesenlegerin, Tischlerin, Malerin, Mechatronikerin oder im Gartenbau: Immer mehr Frauen brauchen eine spezielle Berufsbekleidung, die ihrer Figur angepasst ist. Besonders bei der Polizei und im Sicherheitsdienst bekommen die Mitarbeiterinnen schon jetzt eine entsprechend angepasste Berufskleidung.

Worauf kommt es bei der Berufskleidung für Frauen an?

Vor ein paar Jahren noch wurden die Frauen mit Berufskleidung ausgestattet, die einfach um 6 Nummern kleiner war. Dabei wurden die Kleidergrößen 34 und 36 nicht abgedeckt. Heute gehört es zum Standard, dass ein Unternehmen für seine Mitarbeiterinnen extra Kleidung bestellt.

  1. Grundsätzlich wollen Frauen nicht unbedingt anders als Männer bei der Arbeit angezogen sein.
  2. Die Berufskleidung für Frauen unterscheidet sich von Männerbekleidung durch den Schnitt.
  3. Die Bekleidung besteht wie bei Männern aus Jacke, Hose und T-Shirt.
  4. Die Berufskleidung muss den Sicherheitsanforderungen und den Arbeitsschutzbestimmungen entsprechen.
  5. Bekleidungen bei den Mitarbeitern werden immer lässiger und moderner
  6. Bei Frauen ist der Tragekomfort besonders wichtig
  7. Ein höherliegender Bund bei Latzhosen und ein elastisches Band für ein optimales Anliegen haben sich bei Frauen gut bewährt, wobei der Latz oftmals kleiner sein kann.
  8. Aber auch Unisex Arbeitsjacken und T-Shirts sind für Frauen kein Problem

Zusammenfassung

Immer mehr Frauen sind in Berufen beschäftigt, die früher vorwiegend von Männern ausgeübt wurden. Darum ist es auch wichtig, dass Frauen eine entsprechende Berufsbekleidung tragen können. Es gibt bereits sehr viele Unternehmen, die bereits entsprechende Berufsbekleidung für Frauen anbieten. Wenn Sie die hier angeführten Tipps beachten, so wird es für Sie wesentlich einfacher sein, Ihren Mitarbeiterinnen die richtige Kleidung anbieten zu können.

Bildnachweis: deagreez / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: