Businesstipps Microsoft Office

Annuität berechnen mit der Excel Funktion RMZ

Lesezeit: < 1 Minute Leasingvertrage werden meist mit einer Annuität zurückbezahlt. Die Annuität kann mit Excel ganz einfach berechnet werden. Es handelt sich dabei um die Funktion RMZ. Bei dieser Funktion gibt es einiges zu beachten, besonders wenn sie mit einem Endwert rechnen möchten. Dies ist zum Beispiel bei einem Leasingvertrag der Fall.

< 1 min Lesezeit

Annuität berechnen mit der Excel Funktion RMZ

Lesezeit: < 1 Minute

Für die Berechnung lege ich folgenden Sachverhalt zu Grunde:

Darlehen          25.000,00 €
Zins                  5,20%
Zeitraum          24 Monate
Endwert           15.000,00 €

Hierbei steht der Wert des Darlehens in der Zelle B1, der Zins in der Zelle B2, die Laufzeit in der Zelle B3 und der Endwert in der Zelle B4.

Sie können die Funktion RMZ über den Funktionsassistenten aufrufen oder auch direkt in die Zelle eingeben. Dabei sind auf alle Fälle einige Punkte zu beachten. Die Zinsangabe bei einem Kredit ist immer für ein Jahr. Wenn Sie aber die Annuität für einen Monat berechnen möchten, ist es wichtig, dass sie den Zinssatz durch 12 teilen. Der Zeitraum muss immer in Monaten angegeben werden oder wenn er in Jahren angegeben worden ist mit 12 multipliziert werden. Der Endwert muss immer negativ in der Formel verwendet werden, weil sonst die Werte vollkommen falsch sind.

Für das obige Beispiel ergibt sich folgende Formel

=RMZ(B2/12;B3;B1;-B4)

Da der Wert negativ ist benutzen, können Sie die Absolut-Formel anwenden, so dass die Formel dann wie folgt aussieht

=ABS(RMZ(B2/12;B3;B1;-B4))

Der richtige Wert für das obige Beispiel lautet 504,61 € im Monat.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: