Businesstipps Microsoft Office

In Excel eine Tabelle für das Einmaleins und andere gemischte Bezüge anlegen

Lesezeit: < 1 Minute Mit der klug ausgewählten Eingabe einer einzigen Formel können Sie in Excel Tabellen für die Berechnung zweier veränderlicher Werte erstellen. Zu beachten ist die Sperrung der Kopierfunktion für eine bestimmte Spalte und Zeile in den Zellbezügen der Formel.

< 1 min Lesezeit

In Excel eine Tabelle für das Einmaleins und andere gemischte Bezüge anlegen

Lesezeit: < 1 Minute

Anlegen der Excel-Tabelle für die Berechnung

Legen Sie zuerst Ihre Werte als Spalten- und Zeilenbeschriftung Ihrer Tabelle an. Für das kleine Einmaleins tragen Sie in der Zelle B1 eine 1, in Zelle C1 eine 2 usw. ein bis zur Zahl 10 (in K10). In Zelle A2 kommt der Eintrag 1, in Zelle A3 der Eintrag 2 usw., ebenfalls bis zur Zahl 10 (in A11).

Um das Einmaleins auszurechnen, geben Sie die folgende Formel in die Zelle B2 ein: =B$1*$A2. Damit legen Sie fest, dass beim Kopieren der Formel nach unten nur die Werte aus der Zeile 1 und beim Kopieren der Formel nach links nur die Werte der Spalte A für die Berechnung verwendet werden. Das Dollarzeichen $ verhindert die automatische Anpassung der Zeilen- und/oder Spaltenbezüge der Formeln bei Kopiervorgängen.

Kopieren der Formel für gemischte Bezüge

  1. Wählen Sie die Zelle B2 erneut aus, halten Sie die Mausspitze an die rechte untere Ecke der Zelle, bis Sie ein schwarzes Kreuz sehen. Dann halten Sie die Maustaste gedrückt und ziehen Sie nach rechts bis zum Ende Ihrer Tabelle.
  2. Lassen Sie die Maustaste kurz los, klicken Sie die rechte untere Ecke der letzten Zelle an und ziehen Sie die Maus nach unten bis zur letzten Zeile Ihrer Tabelle. Nun erscheinen in allen Zellen der Tabelle die Einmaleins-Ergebnisse.

Die Formel aus B2 muss auf diese Weise kopiert werden. Sie können sie nicht (wie Sie es vom Markieren gewöhnt sind) durch diagonales Ziehen mit der Maus auf die anderen Zellen übertragen.

Tipps: Für das große Einmaleins (der Zahlen 1 bis 20) erweitern Sie einfach Ihre Tabelle und kopieren die Formel erneut. Weitere Anwendungen für Tabellen dieser Art sind z. B. die Berechnung der Spritkosten für unterschiedliche Fahrkilometer und Benzinpreise oder ein Währungsrechner für verschiedene Geldbeträge und Kurse.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: