Aktien & Börse

Inflationsschutz Geldanlage: Jährliches Re-Balancing

experto.de
geschrieben von experto.de

Wenn Sie als Inflationsschutz Geldanlage ein Depot haben, das Sie zu Anfang nach einer bestimmten Art aufgeteilt haben, dann aufgepasst: Jährliches Re-Balancing ist gefragt, wenn Sie an Ihrer ursprünglichen Strategie festhalten wollen.

Inflationsschutz Geldanlage: Depot in Schieflage
Sicher haben Sie bei Ihrem Depot auf die Gewichtung der einzelnen Anlagearten größten Wert gelegt und ihr Geld nach einer bestimmten Strategie aufgeteilt. Aber wenn Sie sich jetzt Ihr Depot ansehen: Stimmt die Gewichtung noch? Die Kursverschiebungen innerhalb eines Jahres reichen aus, um das Depot in Schieflage zu bringen. Deutlich wird das, wenn Sie sich einmal betreute Depots ansehen.

Inflationsschutz Geldanlage: …und plötzlich ein anderes Depot
Sie haben beispielsweise 100.000 Euro in Ihrem Depot investiert, zu 30 % in Aktien, 40 % in Anleihen und 30 % Cash. Während eines Jahres kommt es bei den Aktien zu Kursgewinnen von 50 %, die Anleihen verlieren 10 %. Dann haben Sie ein Depot mit 45.000 Euro Aktien und 36.000 Euro Anleihen sowie 30.000 Euro Cash. Alles in allem ein anderes Depot als Ihre ursprüngliche Planung.

Inflationsschutz Geldanlage: Jährliche Überprüfung muss sein
Leider machen viele private Anleger den Fehler, die Gewichtung ihres Depots nicht regelmäßig oder häufig genug zu überprüfen. Prüfen Sie Ihr Depot und Ihre Strategie jedes Jahr neu, sonst werden sich die Gewichtungen im Laufe der Zeit derart verschieben, dass Ihr Depot nicht mehr Ihren Zielen entspricht. Aber vertrauen Sie nicht einfach darauf, dass sich Tendenzen fortsetzen: So manche komplette Neuordnung hat schon Verluste gebracht.

Über Ihren Experten

experto.de

experto.de

Leave a Comment