Verbrauchertipps

Was Sie bei dem Kauf einer Klimaanlage beachten sollten

geschrieben von Burkhard Strack

Viele Menschen freuen sich auf den Sommer, doch wenn die Temperaturen zu hoch sind, kann dies zu einer unerträglichen Hitze und Schwüle führen. Dadurch entsteht der Wunsch nach einer Abkühlung. Hierfür können Sie sich eine Klimaanlage kaufen, doch beim Kauf gibt es einiges zu beachten.

Zunächst einmal gibt es Geräte, mit denen gleichzeitig gekühlt und geheizt werden kann. Dies sollte bei der Auswahl bedacht werden. Der folgende Beitrag gibt viele weitere nützliche Tipps.

Wenn Sie eine Klimaanlage kaufen, auf Energieeffizienzklasse achten

Die Effizienzklassen reichen von A bis G. A stellt die beste Klasse dar. Diese Klasse wird noch in A, A+, A++ sowie A+++ unterteilt. A+++ verbraucht den wenigsten Strom. Die Klimaanlage sollte der Raumgröße entsprechen, damit einerseits die gewünschte Kühlleistung erzielt, aber andererseits nicht zu viel Energie verbraucht wird. Wenig effiziente Klimaanlagen können in einem Sommer genauso viel Strom verbrauchen, wie der Kühlschrank im gesamten Jahr verbraucht. Daher ist die Energieeffizienzklasse einer der wichtigsten Kriterien, wenn Sie eine Klimaanlage kaufen.

Lautstärke

Völlig geräuschlos kann die Kühlung natürlich nicht erfolgen, denn das Kühlaggregat, Gebläse und die Entfeuchtungsfunktion arbeiten nicht ohne Geräusche. Doch die verschiedenen Geräte verursachen auch unterschiedlichen Lärm. Dies sollten Sie beachten, wenn Sie eine Klimaanlage kaufen. Über die entsprechende Lautstärke geben die Dezibel-Zahlen Auskunft. Es sollte darauf geachtet werden, dass der vorhandene Geräuschpegel nachts nicht erhöht wird.

Letztendlich muss bei der Auswahl jeder für sich entscheiden, wo die "Schmerzgrenze" liegt. Doch es sollte grundsätzlich bedacht werden, dass tagsüber vielleicht ein lauter gestellter Fernseher den Geräuschpegel erträglicher macht, die Nachtruhe durch ein lautes Gerät jedoch empfindlich gestört werden kann.

Darauf sollten Sie achten, wenn Sie eine Klimaanlage kaufen:

  • Komfortansprüche
  • niedrige Energieeffizienzklasse
  • leiser Betrieb
  • Bedienkomfort, beispielsweise Fernbedienung und Vorprogrammierung
  • verstellbare Luftauslässe

Fazit

Wenn Sie sich eine gute und stromsparende Klimaanlage kaufen möchten, sollten Sie die genannten Tipps berücksichtigen. Das Gerät sollte mobil sein, um es bei Bedarf von einem Zimmer in den nächsten Raum zu transportieren. Hierfür ist eine Anlage mit Laufrollen ideal. Wenn Sie ein Modell der Energieeffizienzklasse A oder höher wählen, können Sie viel Geld bei der Stromkostenabrechnung sparen. Diese Geräte sind zwar erst einmal in der Anschaffung teurer, doch die Kosten amortisieren sich schnell und zudem sind diese Klimaanlagen auch für die Umwelt besser.

Moderne Geräte verfügen zudem über komfortable Zusatzfunktionen, beispielsweise spezielle Sensoren, die den Raum abtasten, um den Luftstrom gezielt zu lenken und keine Energie zu verschwenden. Für Allergiker und Familien mit Kindern ist auch die Luftreinigungsfunktion, die einige Modelle bieten, sinnvoll, denn dadurch werden Bakterien, Viren und Pilze aktiv aus der Luft entfernt.

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied), Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.

Leave a Comment